Startseite Augenpflege Alterung und Augen

8 Wege, um Ihr Augenlicht zu schützen

Schützen Sie Ihre Augen später im Leben

Der Schutz Ihres Augenlichts ist eines der wichtigsten Dinge, die Sie tun können, um Ihre Lebensqualität zu erhalten.

Die häufigsten Ursachen für Blindheit und Sehschwäche sind altersbedingte Krankheiten wie Makuladegeneration, Katarakte, diabetische Retinopathie und Glaukom.

Diese Tipps helfen Ihnen, Den Verlust Ihrer Sehkraft durch diese altersbedingten Augenprobleme zu vermeiden.

Tipps zum Schutz Ihres Sehvermögens

1. Finden Sie heraus, ob Sie ein erhöhtes Risiko für Augenerkrankungen haben.

Informieren Sie sich über die Gesundheitsgeschichte Ihrer Familie. Leiden Sie oder ein Mitglied Ihrer Familie an Diabetes oder haben Sie einen hohen Blutdruck? Sind Sie über 60 Jahre alt? Jedes dieser Merkmale erhöht Ihr Risiko für sehkraftbedrohende Augenkrankheiten.

2. Lassen Sie sich regelmäßig körperlich untersuchen, um auf Diabetes und Bluthochdruck zu achten.

Wenn sie unbehandelt bleiben, können diese Erkrankungen Augenprobleme verursachen. Insbesondere Diabetes und Bluthochdruck können zu Sehkraftverlust führen, infolge von diabetischer Retinopathie, Makuladegeneration und Augeninfarkten.

3. Achten Sie auf Warnzeichen für Veränderungen in Ihrem Sehvermögen.

Wenn Sie Veränderungen in Ihrem Sehvermögen bemerken, suchen Sie sofort Ihren Augenarzt auf. Einige Anzeichen, auf die Sie achten sollten, sind Doppeltsehen, verschwommenes Sehen und Sehschwierigkeiten bei schlechten Lichtverhältnissen.

Weitere Anzeichen und Symptome für möglicherweise ernsthafte Augenprobleme, die sofortige Aufmerksamkeit erfordern, sind rote Augen, häufige Lichtblitze, Glaskörpertrübungen sowie Augenschmerzen und-schwellungen.

4. Bewegen Sie sich häufig.

Studien legen nahe, dass regelmäßige Bewegung – wie z. B. zügiges Gehen – das Risiko einer altersbedingten Makuladegeneration um bis zu 70 % reduzieren kann.

5. Schützen Sie Ihre Augen vor schädlichem UV-Licht.

Wenn Sie sich tagsüber im Freien aufhalten, tragen Sie immer eine Sonnenbrille, die Ihre Augen zu 100 Prozent vor den schädlichen ultravioletten Strahlen der Sonne schützt. Dies kann dazu beitragen, Ihr Risiko zu senken für Katarakte, Pinguecula und andere Augenprobleme.

6. Ernähren Sie sich gesund und ausgewogen.

Die Forschung hat gezeigt, dass Antioxidantien möglicherweise das Risiko von Katarakten verringern können. Diese Antioxidantien erhält man am besten durch eine Ernährung, die reichlich Obst und buntes oder dunkelgrünes Gemüse enthält. Studien haben auch gezeigt, dass der Verzehr von Fisch, der reich an Omega-3-Fettsäuren ist, Ihr Risiko verringern kann, eine Makuladegeneration zu entwickeln.

Ziehen Sie außerdem in Betracht, Ihre Ernährung mit Augenvitaminen zu ergänzen, um sicherzustellen, dass Sie ausreichende Mengen der Nährstoffe erhalten, die Sie benötigen, um Ihre Augen gesund zu halten.

7. Lassen Sie eine jährliche Augenuntersuchung durchführen.

Eine umfassende Augenuntersuchung mit einer Erweiterung Ihrer Pupillen kann abklären, ob Sie ein Risiko für schwerwiegende Augenerkrankungen haben, wie beispielsweise für die diabetische Retinopathie, die keine Frühwarnzeichen oder Symptome aufweist.

Eine Augenuntersuchung kann auch sicherstellen, dass die Sehstärke Ihrer Brillengläser oder Kontaktlinsen auf dem neuesten Stand ist, und dass Sie so scharf und sicher wie möglich sehen.

8. Rauchen Sie nicht.

Die zahlreichen Gefahren des Rauchens sind wissenschaftlich erwiesen. Wenn es um die Gesundheit der Augen geht, haben Menschen, die rauchen, ein höheres Risiko für altersbedingte Makuladegeneration, Katarakte, Uveitis und andere Augenerkrankungen.

Darüber hinaus sollten Sie bei Arbeiten mit Werkzeugen oder beim Sport eine Schutzbrille tragen, um Augenverletzungen zu vermeiden, die zu einem dauerhaften Sehverlust führen können.

Natürlich kann die Befolgung dieser Ratschläge keine Garantie für perfektes Sehen während Ihres gesamten Lebens geben. Aber ein gesunder Lebensstil und regelmäßige Augenuntersuchungen verringern mit Sicherheit Ihr Risiko, ein Augenproblem zu entwickeln, das möglicherweise zum Verlust Ihrer Sehkraft führt, und das hätte verhindert werden können.

FINDEN SIE EINEN OPTIKER: Ein Augenoptiker kann Ihre Sehkraft beurteilen und Ihnen möglicherweise helfen, auch bei Dunkelheit besser zu sehen. Suchen Sie einen Augenoptiker in Ihrer Nähe. >

Find Eye Doctor

Planen Sie eine Prüfung

Finde einen Augenoptiker