Startseite Augenpflege Sehkraft-Ressourcen

Sehtherapie: Was ist Orthoptik für Kinder?

Ein Kind mit Sehtherapie

Die Sehtherapie ist vielleicht eines der kontroversesten Themen in der Augenheilkunde.

Einige Augenärzte sind starke Befürworter der Sehtherapie und bezeugen deren Nutzen – insbesondere bei bestimmten Sehstörungen von Kindern. Andere Augenärzte sind jedoch nicht von der Wirksamkeit der Sehtherapie überzeugt und empfehlen sie nicht.

Dieser Artikel soll Ihnen helfen, mehr über die Sehtherapie zu erfahren, damit Sie eine fundierte Entscheidung über den möglichen Nutzen für Ihr Kind treffen können.

Was ist Sehtherapie?

Die Sehtherapie ist ein ärztlich überwachtes, nicht-chirurgisches und individuell angepasstes Programm visueller Aktivitäten, das bestimmte Sehstörungen korrigieren und/oder die visuellen Fähigkeiten verbessern soll.

Im Gegensatz zu einer Brille und Kontaktlinsen,die lediglich Sehstörungen ausgleichen, oder Augenoperationen, die die Anatomie des Auges oder der umgebenden Muskeln verändern, zielt die Sehtherapie darauf ab, dem Sehsystem "beizubringen", sich selbst zu korrigieren.

Die Sehtherapie ist so etwas wie eine Physiotherapie für das Sehsystem, einschließlich der Augen und der Teile des Gehirns, die das Sehen steuern.

Expandable

Die Sehtherapie kann den Einsatz von Linsen, Prismen,Filtern und computerunterstützten Sehaktivitäten umfassen. Andere Geräte wie Therapiekreisel, Metronome und nicht-computergestützte visuelle Instrumente können ebenfalls eine wichtige Rolle in einem individuellen Sehtherapieprogramm spielen.

Wichtig hierbei ist zu verstehen, dass die Sehtherapie nicht allein durch eine Liste von Werkzeugen und Techniken definiert ist. Erfolgreiche Ergebnisse der Sehtherapie werden durch einen therapeutischen Prozess erreicht, der von der aktiven Beteiligung des verschreibenden Arztes, des Sehtherapeuten, des Patienten und (im Falle von Kindern) der Eltern des Kindes abhängt.

Insgesamt besteht das Ziel der Sehtherapie darin, Sehstörungen zu behandeln, die mit einer Brille, Kontaktlinsen und/oder Augen-OP allein nicht erfolgreich behandelt werden können, und den Menschen zu einem deutlichen, komfortablen Binokularsehen zu verhelfen..

Viele Studien haben gezeigt, dass eine Sehtherapie Sehstörungen korrigieren kann, die das effiziente Lesen bei Schulkindern behindern. Sie kann auch dazu beitragen, die Belastung der Augen und andere Symptome des Computer-Vision-Syndroms, unter dem viele Kinder und Erwachsene leiden, zu verringern.

Orthoptik und Sehtherapie

Die Sehtherapie wird manchmal als visuelle Therapie, Sehschule, Augentraining oder einfach "VT" (Vision Therapy) bezeichnet.

Ein anderer Begriff, der oft mit der Sehtherapie in Verbindung gebracht wird, ist die "Orthoptik." Dieser Begriff, der wörtlich übersetzt "Geradesehen" bedeutet, stammt aus den 1850er Jahren und beschränkt sich auf Techniken zum Training der Augenmuskulatur zum Zweck des kosmetisch hergestellten Geradesehens schielender Augen (Strabismus).

Die Orthoptik kann sehr erfolgreich sein und ist eine Art von Sehtraining, aber der Begriff "Orthoptik" ist nicht gleichbedeutend mit "Sehtherapie," die ein breiteres Spektrum von Techniken zur Behandlung einer größeren Vielfalt von Sehstörungen umfasst.

Während der Schwerpunkt in der Orthoptik auf den Augenmuskeln und der Augenausrichtung (zumindest kosmetisch) liegt, ist das Ziel der Sehtherapie die Optimierung des gesamten visuellen Systems, einschließlich der Augen und der Hirnregionen, die das Sehen, die visuelle Wahrnehmung und andere sehrelevante Funktionen steuern.

Durch die Behandlung des gesamten visuellen Systems zielt die Sehtherapie darauf ab, reflexive (automatische) Verhaltensweisen zu ändern, um eine dauerhafte Heilung zu erreichen.

In vielen Fällen von Strabismus kann die Sehtherapie eine bessere Behandlungswahl sein als eine Operation. In anderen Fällen kann es eine vorteilhafte Zusatztherapie vor und nach der Operation sein, um die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Ergebnisses zu erhöhen.

Die Wissenschaft hinter der Sehtherapie

Wahrscheinlich kennen Sie das alte Sprichwort: "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr."

Neuere Forschungen auf dem Gebiet der Neurologie deuten jedoch darauf hin, dass dies nicht stimmt, wenn es um das menschliche Gehirn geht. Es kann dann nur etwas länger dauern und mehr Arbeit bedeuten.

Expandable

Studien zeigen, dass das menschliche Gehirn über ein hohes Maß an Neuroplastizität verfügt – also in der Lage ist, seine Struktur und Organisation auf äußere Reize hin zu verändern. Und diese neurologischen Veränderungen im Gehirn, von denen man einst annahm, dass sie nur in der frühen Kindheit möglich sind, treten nachweislich auch bei Erwachsenen auf.

In einer Studie wiesen beispielsweise erfahrene erwachsene Schreibkräfte, die sich einer langfristigen Schulung zur Verbesserung ihrer Tastaturfähigkeiten unterzogen, eine Zunahme des Volumens der grauen Substanz in ihrem Gehirn auf, was darauf hindeutet, dass Lernen nicht nur die Funktion, sondern auch die Gehirnstruktur beeinflusst.

Jüngste Erkenntnisse über Neuroplastizität scheinen zu bestätigen, was viele Sehtherapie-Experten seit Jahren sagen: Richtig konzipierte und angewendete Sehtherapie-Programme können neurologische Veränderungen bewirken, die Sehstörungen korrigieren und die Sehleistung verbessern.

Einigen Experten zufolge könnte Neuroplastizität für bestimmte Anomalien im Zusammenhang mit der Entwicklung des Sehvermögens, der visuellen Wahrnehmung oder der Sehfunktion verantwortlich sein. Wenn dies zutrifft, ist es wahrscheinlich, dass dieselben Sehstörungen erfolgreich mit einer Sehtherapie behandelt werden können.

Probleme, die eine Sehtherapie korrigieren kann

Die Sehtherapie kann Symptome lindern und Ergebnisse einer Vielzahl von Sehstörungen beheben, unter anderem

  • Schwachsichtigkeit,auch "Amblyopie" genannt. Schwachsichtigkeit ist ein Problem der Entwicklung des Sehvermögens, bei dem ein Auge keine normale Sehschärfe erreicht, in der Regel aufgrund von Schielen oder anderen Störungen des Binokularsehens.

  • SchielenDer Erfolg der Sehtherapie bei Schielen (Strabismus) hängt davon ab, in welche Richtung sich das Auge verdreht und wie oft. Die Sehtherapie hat sich bei der Behandlung einer unregelmäßig auftretenden Form des Schielens, dem sogenannten Innenschielen, als wirksam erwiesen. Hier können sich die Augen, die beim Lesen gut ausgerichtet sind, beim Blick auf entfernte Objekte nicht richtig auszurichten.

  • Andere binokulare SehstörungenKaum merkliche Probleme der Stellungen der Augenachsen, sogenannte Heterophorien, die zwar keine sichtbare Drehung der Augen hervorrufen, aber dennoch eine Belastung der Augen und Augenermüdung beim Lesen verursachen können, lassen sich ebenfalls durch eine Sehtherapie minimieren oder korrigieren.

  • AugenbewegungsstörungenStudien haben gezeigt, dass die Sehtherapie die Genauigkeit der Augenbewegungen beim Lesen und bei anderen Nahaufnahmen verbessern kann.

  • AkkommodationsstörungenAndere Untersuchungen zeigen, dass die Fähigkeiten zur Nah-Fern-Fokussierung (Akkommodation) durch ein Sehtraining verbessert werden können.

  • Andere ProblemeAndere Sehstörungen, bei denen eine Sehtherapie wirksam sein kann, sind u. a. visuelle Wahrnehmungsstörungen, Sehstörungen im Zusammenhang mit Entwicklungsstörungen und Sehstörungen im Zusammenhang mit Hirnverletzungen (z. B. nach einem Schlaganfall)

Was die Sehtherapie nicht ist

Es ist wichtig, die Sehtherapie nicht mit Selbsthilfeprogrammen zur Verbesserung der Sehkraft zu verwechseln, die versprechen, dass Sie "Ihre Brille nach einer Reihe von Augenübungen nicht mehr" benötigen..

Es gibt keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass diese Selbsthilfeprogramme mit Augenübungen eine Kurzsichtigkeit  oder andere refraktive Fehler korrigieren können.

Außerdem sollte berücksichtigt werden, dass zu Hause durchgeführte "Bleistift-Fokusübungen," auch wenn sie von einem Augenarzt empfohlen werden, keine umfassende Sehtherapie darstellen.

Bleistift-Fokusübungen – eine Übung aus der Orthoptik, bei der eine Person das Kleingedruckte auf einem Bleistift fixiert, der auf Armlänge gehalten und dann langsam näher an die Augen herangeführt wird, während sie den Blick auf die Buchstaben geheftet hält – ist eine Aufgabe, die manchmal Menschen als Übung für zu Hause empfohlen wird, um die Belastung der Augen und andere durch Innenschielen verursachte Symptome zu verringern.

Eine in den Archives of Ophthalmology veröffentlichte Studie ergab, dass ein Heimtraining mit Bleistift-Fokusübungen gegen Innenschielen bei Kindern mit diesen Beschwerden unwirksam war. In derselben Studie wurde festgestellt, dass ein 12-wöchiges Programm mit einer überwachten, stationären Sehtherapie plus Orthoptik bei über der Hälfte gleichaltriger Kinder mit Innenschielen dazu führte, dass die Achsenstellungsfunktion ihrer Augen wiederhergestellt wurde.

Eine Folgestudie ergab, dass von 221 Kindern im Alter von 9 bis 17 Jahren mit symptomatischem Innenschielen 73 Prozent der Kinder, die eine praxisgestützte Sehtherapie in Kombination mit Übungen zu Hause erhielten, Behandlungserfolge oder Verbesserungen der Funktion erzielten, im Vergleich zu 43 Prozent derjenigen, die zu Hause Bleistift-Fokusübungen durchführten.

Ein wohlmeinender Augenarzt mag als kostengünstige Behandlung gegen das Innenschielen Bleistift-Fokusübungen für zu Hause (mit oder ohne Überwachung des Fortschritts) empfehlen. Aber diese Studien legen nahe, dass eine in in der Arztpraxis überwachte Sehtherapie plus zu Hause durchgeführte orthoptische Übungen zur Verstärkung die wirksamsten nicht-chirurgischen Behandlungen für diese Sehstörung sind.

Sehtraining für Sportler

Das Sehtraining für Sportler ist keine Sehtherapie, aber es teilt einige der Merkmale der Sehtherapie. Augenärzte, die sich auf das Sehen im Sport spezialisiert haben, bieten maßgeschneiderte Sehtrainingsprogramme für alle an, die ihre Sehfähigkeiten für bestimmte Sportarten optimieren möchten.

Viele olympische Athleten und Berufssportler haben Trainingsprogramme zur Verbesserung ihrer Sehkraft durchlaufen, um ihre Leistung zu verbessern.

Da Sehtrainingsprogramme für Sportarten typischerweise eher darauf ausgerichtet sind, die Sehfähigkeit einer Person für eine bestimmte Sportart zu verbessern, als eine Sehstörung zu korrigieren, wird der Begriff „Sehtraining“ der Sehtherapie vorgezogen. Einige der Techniken, die beim Sehtraining für Sportler eingesetzt werden, ähneln jedoch denen, die in der Sehtherapie verwendet werden.

Find Eye Doctor

Planen Sie eine Prüfung

Finde einen Augenoptiker