StartseiteAugenpflegeVeränderung der Augen im Alter

Was ist eine beidseitige Myopie?

Myopie (Kurzsichtigkeit) ist eine Sehschwäche, die dazu führt, dass eine Person Schwierigkeiten hat, weit entfernte Gegenstände und Zeichen scharf zu sehen. Die Sehstörung tritt bei Kindern und Erwachsenen häufig auf und kann in einem oder beiden Augen auftreten. Wenn sie in beiden Augen auftritt, bezeichnet man sie als beidseitige Myopie.

Obwohl die beidseitige Myopie beide Augen betrifft, kann der Grad der Fehlsichtigkeit für jedes Auge unterschiedlich sein.

Wodurch wird die beidseitige Myopie verursacht?

Eine beidseitige Myopie entsteht, wenn beide Augäpfel länger als normal sind, oder wenn die Hornhaut und/oder die Linse zu stark gekrümmt ist, um mit der Länge der beiden Augäpfel übereinzustimmen. Auch eine Kombination dieser Faktoren kann für eine beidseitige Myopie verantwortlich sein.

Eine beidseitige Myopie wird typischerweise im Kindesalter festgestellt und tritt mit größerer Wahrscheinlichkeit auf, wenn es eine familiäre Vorbelastung gibt.

SIEHE AUCH: Was ist der Unterschied zwischen Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit?

Symptome der beidseitige Myopie

Die beidseitige Myopie betrifft die Sehschärfe beider Augen, d. h. die Symptome treten in der Regel in beiden Augen gleichzeitig auf. Häufige Symptome der beidseitige Myopie sind:

Wenn sich das Sehvermögen im Laufe der Zeit verändert, können diese Symptome erneut auftreten. Dies ist oft ein Indikator dafür, dass Sie einen Sehtest machen lassen sollten. Ihre Sehkraft kann auch auf einem Auge im Laufe der Zeit schwächer werden, während sie auf dem anderen Auge gleich bleibt.

Wie wird eine beidseitige Myopie diagnostiziert?

Ein Augenarzt oder Optiker diagnostiziert die beidseitige Myopie durch eine umfassende Augenuntersuchung. Diese Routineuntersuchung umfasst eine Prüfung der allgemeinen Augengesundheit sowie die Beurteilung etwaiger Brechungsfehler. 

Wie wird die beidseitige Myopie behandelt?

Eine beidseitige Myopie kann mit Korrektionsbrillengläsern oder Kontaktlinsen behandelt werden. Eine refraktive Chirurgie (wie PRK oder LASIK-Augenchirurgie) kann auch zur Behandlung der beidseitigen Myopie eingesetzt werden, wird aber üblicherweise eher für Erwachsene empfohlen, die seit mehreren Jahren eine unveränderte Sehstärke haben.

Andere Arten von Myopie

Eine beidseitige Myopie ist eine häufige Sehstörung der Kurzsichtigkeit. Es können jedoch auch verschiedene Variationen der Myopie auftreten, wie z. B.:

  • Monovision: Einseitige Myopie (Kurzsichtigkeit auf einem Auge); kann natürlich auftreten oder klinisch induziert sein

  • Antimetropie: Myopie (Kurzsichtigkeit) auf einem Auge und Hyperopie (Weitsichtigkeit) auf dem anderen Auge

  • Degenerative Myopie: Eine schwere Form der Myopie, die die Netzhaut betrifft

  • Progressive Myopie: Myopie, die von Jahr zu Jahr schlechter wird

  • Starke Myopie: Kurzsichtigkeit mit einem Grad von -6,00 Dioptrien oder mehr

LESEN SIE AUCH: Kann man Kurzsichtigkeit rückgängig machen?

Find Eye Doctor

Planen Sie eine Prüfung

Finde einen Augenoptiker