StartseiteAugenpflegeWissenswertes über das Sehen

Augenlidoperation (Blepharoplastik)

Bei einer Blepharoplastik bzw. Augenlidoperation werden überschüssige Haut, Muskelmasse und manchmal auch Fett von den oberen oder unteren Augenlidern entfernt. Manchmal muss nur Haut und keine Muskelmasse entfernt werden. Gelegentlich ist jedoch sowohl an den oberen als auch den unteren Lidern ein Eingriff erforderlich.

Eine Blepharoplastik kann zu besserem Sehen führen, wenn das Sichtfeld vorher von hängenden Augenlidern eingeschränkt wurde.

Eine Blepharoplastik am oberen Augenlid (auch Augenlidstraffung genannt) sollte nicht mit einer Ptosis-Operation am oberen Augenlid verwechselt werden. Bei Letzterer handelt es sich um einen Eingriff, bei dem die Position des oberen Augenlidrands weiter nach oben verlegt wird, indem man den Muskel und die Sehne strafft, die das Lid halten.

Auch bei einer Blepharoplastik kann der obere Augenlidrand eventuell ein wenig weiter nach oben verlegt werden. So z. B. dann, wenn das Gewicht der überschüssigen Haut das obere Lid stark "belastet" und es deshalb hängt.

Aufgrund hängender Augenlider ziehen betroffene Menschen häufig eine Augenlidoperation (Blepharoplastik) in Betracht. Damit wird überschüssige Augenlidhaut entfernt, gestrafft und ein wacheres, jugendlicheres Aussehen erzielt.

Was ist eine kosmetische Blepharoplastik?

Bei einer Augenlidoperation handelt es sich um einen chirurgischen Eingriff, der aus medizinischer Sicht nicht notwendig ist und lediglich dem Ziel dient, das Aussehen zu verbessern.

Wenn Sie altern, kommt es leider vor, dass ihr oberes und manchmal auch ihr unteres Augenlid anfängt, zu hängen. Dies kann zudem zu Tränensäcken führen. Dasselbe Schicksal kann auch ihre Augenbrauen ereilen.

Die Haut des Augenlids dehnt sich, die Muskeln werden schwächer und Fettpolster treten prominenter hervor. Diese Alterserscheinungen sind vererblich.

Sie können der Attraktivität Ihrer Augenpartie und Ihres Gesichts abträglich sein und Sie müde oder älter erscheinen lassen.

Verschiedene Chirurgen können eine kosmetische Blepharoplastik durchführen. Dazu gehören Augenchirurgen, allgemeine plastische Chirurgen, Oral- und Kieferchirurgen sowie HNO-Chirurgen.

Wann ist eine funktionelle Blepharoplastik nötig?

Im Gegensatz zu einer kosmetischen Blepharoplastik wird eine funktionelle Blepharoplastik aus medizinischen Gründen vorgenommen.

In den meisten Fällen soll sie lockere Haut vom oberen Augenlid entfernen, wenn diese so weit herabhängt, dass sie das Sehen behindert.

Hängende Augenlider können darüber hinaus das Tragen von Brillen oder Kontaktlinsen stören.

Weitere medizinische Beschwerden, die eine funktionelle Augenlidoperation erforderlich machen können sind:

  • Reizungen aufgrund von Hautfalten am Augenlid, die aneinanderreiben

  • Schmerzen an der Stirn aufgrund einer Überbeanspruchung der Muskeln, die hängende Haut im Bereich des Augenlids hochhalten müssen

Wie die kosmetische Blepharoplastik wird auch die funktionelle Blepharoplastik vor allem von Augenchirurgen durchgeführt. Allerdings können auch allgemeine plastische Chirurgen, HNO-Chirurgen sowie Oral- und Kieferchirurgen medizinisch notwendige Augenlidoperationen durchführen.

Ptosis und Augenlidoperationen

Ptosis ist der medizinische Fachbegriff für ein hängendes oberes Augenlid. Diese Beschwerden können ein Auge oder auch beide Augen betreffen. Eine Ptosis von Geburt an wird als kongenitale Ptosis bezeichnet. Man bezeichnet Augenlider für gewöhnlich dann als hängend, wenn die Kante des oberen Augenlids (des Augenlidrands) von ihrer normalen Lage nach unten abweicht.

Wenn der Augenlidrand zu weit nach unten wandert und einen Teil der Pupille abdeckt, kann er den oberen Bereich Ihres Sichtfelds blockieren. In den meisten Fällen ist ein hängendes oberes Augenlid auf den normalen Alterungsprozess von Körperfunktionen zurückzuführen.

In der Regel treten hängende Augenlider auf, wenn sich die Sehne des Muskels, der für das Halten des Augenlids verantwortlich ist dehnt. Bei einer chirurgischen Korrektur eines hängenden oberen Augenlids wird die gedehnte Sehne repariert. Sie wird vor allem von Augenchirurgen vorgenommen.

Nicht selten entwickeln Personen ein hängendes oberes Augenlid nach einer Katarakt-Operation oder einer anderen Operationen am Auge. Solche Operationen können zu einer Schwächung des Muskels führen, der das Auge offen hält. Schlaganfälle und Traumata können ebenfalls eine Ptosis verursachen.

Für wen kommen Augenlidoperationen am ehesten infrage?

Wenn Sie nicht sicher sind, ob eine Blepharoplastik für Sie infrage kommt, vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Optiker. Er kann etwaige medizinische Probleme bei ihren Augenlidern diagnostizieren.

Auch, wenn kein medizinischer Grund für eine Blepharoplastik vorliegt, können Sie mit ihrem Optiker alle Fragen zu einer kosmetischen Augenlidoperation klären.

Sie könnten eine Blepharoplastik in Erwägung ziehen, wenn ihre Haut im Augenbereich übermäßig faltig oder schlaff wird. Dies ist meist auf den normalen Alterungsprozess zurückzuführen. Schlaffe Haut kann darüber hinaus von anderen Beschwerden wie verquollenen Augen aufgrund einer Allergie oder einem Ödem verstärkt werden.

Wenn Sie ausschließlich aus kosmetischen Gründen Interesse an einer Blepharoplastik haben, wird Ihr Optiker Ihnen höchstwahrscheinlich zu einer realistischen Erwartungshaltung raten.

Zwar können kosmetische Eingriffe das Aussehen erheblich verbessern, jedoch wird der Alterungsprozess normal weitergehen und das Ergebnis einer Augenlidstraffung bleibt nicht für immer erhalten – so, wie bei allen anderen kosmetischen Operationen. Es könnte also sein, dass Sie den Eingriff in später noch einmal durchführen lassen möchten. Allerdings kann eine Blepharoplastik je nach Ihrer Gesundheit und anderen Faktoren bis zu 10 Jahre lang halten.

Ihr Optiker kann zudem einschätzen, ob bei Ihnen bestimmte Risikofaktoren bestehen, die einer Operation im Wege stehen. Dazu gehören Probleme mit trockenen Augen, eine endokrine Orbitopathie oder Diabetes. Bedenken Sie, dass eine Blepharoplastik für Sie je nach Schweregrad und Anzahl Ihrer Gesundheitsprobleme gegebenenfalls nicht infrage kommt.

So haben etwa Raucher ein erhöhtes Risiko für chirurgische Komplikationen, da ihre Wundheilung langsamer verläuft. Wenn Sie rauchen, empfiehlt Ihr Augenchirurg Ihnen gegebenenfalls, mehrere Wochen vor for einem Eingriff das Rauchen einzustellen.

Augenlidoperationen sind bei Personen mit asiatischer Herkunft aufgrund der einzigartigen Struktur ihrer Augenlider tendenziell schwieriger. Daher besteht bei Asiaten ein erhöhtes Risiko weniger optimaler Ergebnisse als bei anderen ethnischen Gruppen.

Vorbereitungen auf eine Blepharoplastik

Ihr Augenchirurg wird mit Ihnen besprechen, ob Sie während ihrer Augenoperation eine lokale Betäubung oder eine Vollnarkose erhalten.

Bei der lokalen Anästhesie bleiben Sie während des Eingriffs bei Bewusstsein, nur der Bereich um Ihr Auge wird durch ein mit einer Spritze verabreichtes Arzneimittel betäubt. Die lokale Anästhesie kann durch die Anwendung oral oder intravenös verabreichter systemischer Beruhigungsmittel ergänzt werden.

Wenn die Blepharoplastik komplizierter ist oder Sie sich gleichzeitig anderen kosmetischen Eingriffen unterziehen, kann eine Vollnarkose nötig sein.

Bei einer Vollnarkose wird Ihnen ein Arzneimittel intravenös injiziert, das Sie für die Dauer des Eingriffs bewusstlos macht. Dies kann 20 Minuten bis zwei Stunden dauern, je nach Komplexität der Operation und je nachdem, ob sowohl die oberen als auch die unteren Augenlider betroffen sind.

Am Tag vor dem Eingriff werden Sie gegebenenfalls gebeten, folgende Maßnahmen zu ergreifen – insbesondere, wenn Sie eine Vollnarkose benötigen:

  • Auf Anweisung setzen sie sämtliche Medikamente ab, die Ihr Blut verdünnen und der normalen Gerinnung entgegenwirken. Dazu gehören auch Schmerzmittel wie Aspirin und Ibuprofen. Sie müssen diese Arzneimittel ein oder zwei Wochen im Voraus absetzen, um das Risiko für übermäßige Blutungen zu senken.

  • Nehmen Sie am Abend vor der Operation nur eine leichte Mahlzeit wie eine Suppe ein.

  • Essen und trinken Sie nach Mitternacht nichts.

  • Am Morgen Ihrer Operation sollten Sie unverzichtbare Medikamente – etwa zur Regulierung des Blutdrucks – mit einem kleinen Schluck Wasser einnehmen.

  • Tragen Sie am Tag der Operation keinerlei Make-up.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie jemand nach Hause bringen und sich während der ersten Stunden nach Ihrer Entlassung um Sie kümmern wird.

Die Eingriffe werden für gewöhnlich in einer Tagesklinik oder in der Praxis des Augenchirurgen durchgeführt. Normalerweise müssen Sie nicht über Nacht in einem Krankenhaus bleiben, es sei denn, Sie haben für denselben Tag mehrere komplexe kosmetische Eingriffe geplant.

Was geschieht während einer Augenlidoperation?

Eine Blepharoplastik kann an den oberen Augenlidern, den unteren Augenlidern oder an beiden gleichzeitig vorgenommen werden.

Während der Operation werden Einschnitte in die natürlichen Falten des Augenlids, in die Hauptfalte des oberen Augenlids und direkt unterhalb der Wimpern oder hinter dem unteren Augenlid gemacht. So sind die Schnitte später kaum oder sogar gar nicht zu sehen, wenn sie verheilt sind.

Nachdem Sie sich für Ihre Blepharoplastik hingelegt haben, markiert Ihr Chirurg genau, wo überschüssige Haut und Fettpolster entfernt werden müssen. Eine gewisse Menge darunter liegender Muskelmasse muss dabei gegebenenfalls ebenfalls entfernt werden.

Das Gewebe wird mit Instrumenten wie Skalpellen, chirurgischen Scheren, Funkfrequenz-Schneidgeräten und manchmal Schneidlasern entfernt. Mit Fäden oder Gewebeklebern werden dann die Bereiche um die Augenbrauen und Augenlider vorsichtig geglättet und umgestaltet.

Anhand seiner präoperativen Einschätzung von Faktoren wie Ihrer Gesichtsmuskelstruktur, Knochenstruktur und der Symmetrie Ihrer Augenbrauen wägt der Chirurg während des Eingriffs ab, wie viel Haut, Muskelmasse oder Fett entfernt werden müssen.

Bei Patienten mit trockenen Augen kann oft nur wenig Gewebe entfernt werden. Denn sollte ein größerer Bereich des Auges der Luft ausgesetzt werden, kann dies zu schlimmeren Symptomen führen.

Ggf. setzt der Chirurg auch einen Kohlendioxidlaser ein, um den Eingriff durch eine Hauterneuerung und die Glättung bestehender Fältchen im Bereich von Augenlids und Brauen zu ergänzen.

Wenn die Augenbrauen ebenfalls abgesackt sind, ist möglicherweise auch ein Verfahren zum Anheben der Augenbrauen angezeigt. Bei diesem Verfahren – dem sogenannten Augenbrauenlifting – werden Einschnitte in die Kopfhaut gemacht. Anschließend wird die Haut gestrafft, um die Augenbrauen anzuheben.

Genesung nach einer Blepharoplastik

Nach einer Augenlidstraffung wird eine topische antibiotische Salbe aufgetragen. Augenklappen sind nur selten notwendig.

Am ersten Tag sollten Sie zu Wachzeiten stündlich 10 bis 15 Minuten lang Kühlkompressen auflegen. Das Eis soll das Anschwellen eindämmen und Hämatome weitestgehend verhindern. Am zweiten Tag sollten Sie alle paar Stunden 10 bis 15 Minuten lang Kühlkompressen anwenden.

Nach 48 Stunden sollten warme Kompressen angewandt werden, um den Heilvorgang zu fördern.

Ihr Augenchirurg wird Sie darüber informieren, welche Schmerzmittel Sie nehmen können – falls nötig. Die meisten Menschen benötigen nur rezeptfreie Schmerzmittel – Betäubungsmittel sind selten notwendig.

Während der Genesungsphase direkt nach dem Eingriff müssen Sie mit leichten Beschwerden rechnen. Sollten Sie jedoch starke Schmerzen haben oder eine Veränderungen Ihrer Sehkraft bemerken, rufen Sie sofort Ihren Augenchirurgen an.

Während Ihrer Genesung werden Ihre Augenpartie wund und rot und die Augen geschwollenen sein, besonders in den ersten Tagen. Das Weiße Ihres Auges (die Sklera) ist gegebenenfalls rot und blutunterlaufen. Es kann einige Wochen dauern, bis der Heilungsprozess abgeschlossen ist. In dieser Zeit sollten Sie kein Augen-Make-up tragen.

Sie können wieder Kontaktlinsen tragen, sobald die Schwellung des Augenlids ausreichend abgeklungen ist und Sie keine Beschwerden dabei haben. Wenn Sie eine Brille tragen, sollten Sie sie nach der Operation vorsichtig aufsetzen.

Die während des Eingriffs verwendeten Fäden lösen sich in vier bis sieben Tagen von selbst auf und müssen nicht entfernt werden. Falls Fäden verwendet wurden, die sich nicht automatisch auflösen, muss Ihr Augenchirurg sie etwa eine Woche nach dem Eingriff ziehen.

Die meisten Menschen, die sich einer Augenlidoperation unterziehen, sind mit den Ergebnissen zufrieden und berichten von einem gestärkten Selbstbild. Personen, deren Sehen durch die Hautfalten eingeschränkt war, melden nach der Operation ein verbessertes Sichtfeld.

Mögliche Komplikationen nach einer Augenlidoperation

Als Komplikation nach einer Augenlidoperation kann es dazu kommen, dass Sie Ihre Augenlider nicht vollständig schließen können. Das kann dazu führen, dass Ihre Augen übermäßig austrocknen.

Diese Beschwerden geben sich normalerweise nach wenigen Wochen oder Monaten. Währenddessen sollten Sie Augentropfen, Befeuchter oder sogar Klebeband zum Zukleben der Augen während der Nacht verwenden. Manche Chirurgen empfehlen, dass die Augenlider einige Woche nach dem Entfernen der Fäden massieren werden sollen. Dies soll die Haut auflockern und es erleichtern, die Lider zu schließen.

Wenn die Beschwerden nach zwei oder drei Monaten fortbestehen, ist gegebenenfalls ein weiterer Eingriff nötig. So kann genug Haut wiederhergestellt werden, damit die Lider sich vollständig über den Augen schließen lassen.

Zu den weiteren möglichen Komplikationen nach einer Blepharoplastik zählen:

  • Verlust der Sehkraft aufgrund einer retrobulbären Blutung

  • Entzündung des Augenlids

  • Doppeltsehen

  • Auffällige operationsbedingte Narben

  • Falsch positionierte Augenlider

  • Unterkorrektur, wenn zu wenig überschüssige Haut entfernt wurde

  • Überkorrektur, wenn zu viel überschüssige Haut entfernt wurde

  • Taubheitsgefühl in den Augenlidern

Wenn Sie nach einem Eingriff starke Schmerzen haben, Ihre Sehkraft sich verändert oder andere Komplikationen auftreten, sollten Sie sofort Ihren Augenchirurgen anrufen.

Blepharoplasty and ptosis repair. Otolaryngology: Head & Neck Surgery, 5th ed. 2010.

Cosmetic blepharoplasty and browplasty. Ophthalmology, 3rd ed. 2008.

Upper blepharoplasty in the Asian eyelid. Facial Plastic Surgery Clinics of North America. August 2007.

Find Eye Doctor

Planen Sie eine Prüfung

Finde einen Augenoptiker