Startseite Augenbeschwerden Augenprobleme, A-Z

Welche Gläser und Kontaktlinsen verwendet man zur Korrektur von Kurzsichtigkeit?

Linse zur Korrektur der Myopie

Kurzsichtigkeit – das verschwommene Sehen von Objekten in der Ferne bei klarem Sehen in der Nähe – lässt sich in der Regel leicht mit einer Brille oder Kontaktlinsen korrigieren.

Brillengläser und Linsen, die Kurzsichtigkeit korrigieren, haben eine konkave Form. Sie sind in der Mitte am dünnsten und werden zum Rand hin immer dicker.

Diese Gläser und Kontaktlinsen werden "Minus-Stärke-Gläser/Linsen" (oder "Minusgläser/-linsen") genannt, weil sie die Fokussierungsstärke des Auges reduzieren. Dabei verschieben Minusgläser den Brennpunkt des Lichts in einem kurzsichtigen Auge von einem Punkt vor der Netzhaut nach hinten. Der Brennpunkt liegt nun direkt auf die Oberfläche der Netzhaut. Diese Verschiebung korrigiert das verschwommene Sehen, das durch Myopie (Kurzsichtigkeit) verursacht wird,. Der Betroffene kann in der Ferne wieder klar sehen.

Die Stärke von Brillengläsern und Kontaktlinsen zur Korrektur von Kurzsichtigkeit wird in Einheiten gemessen, die man als Dioptrien (dpt) bezeichnet. Die Angabe des Sehfehlers bei Myopie beginnt immer mit einem Minus-Zeichen. Je höher die Brechkraft der Gläser, desto mehr Kurzsichtigkeit korrigieren sie.

So korrigiert ein Brillenglas mit -6,00 dpt doppelt so viel Kurzsichtigkeit wie ein Glas mit -3,00 dpt.

Hochbrechende Gläser werden in der Regel zur Korrektur von Kurzsichtigkeit über -3,00 Dioptrien empfohlen. Diese Brillengläser sind dünner und leichter als herkömmliche Kunststoffgläser. Sie sind angenehmer zu tragen und sehen schöner aus.

Außerdem empfiehlt sich eine entspiegelnde Beschichtung auf Brillengläsern zur Korrektur von Kurzsichtigkeit. Die Anti-Reflex-Beschichtung reduziert störende Reflexionen in den Gläsern und lässt sie dünner und attraktiver erscheinen. Die Verminderung von Reflexionen verbessert zudem die Sicht und den Sehkomfort.

Ortho-K- Kontaktlinsen können ebenfalls zur Korrektur von Kurzsichtigkeit verwendet werden. Dabei kommen speziell entwickelte harte sauerstoffdurchlässige Kontaktlinsen zum Einsatz. Sie korrigieren nicht nur die Kurzsichtigkeit, sondern können sogar dazu beitragen, das Fortschreiten von Kurzsichtigkeit bei Kindern zu kontrollieren.

Darüber hinaus gibt es implantierbare Linsen für Menschen mit mäßiger bis schwerer Kurzsichtigkeit. Diese winzigen sogenannten phakischen  Intraokularlinsen (IOL) funktionieren wie Kontaktlinsen, werden jedoch chirurgisch in das Auge direkt hinter der Pupille eingesetzt. Es ist keine Pflege erforderlich. Mit phakischen IOLs lässt sich eine dauerhafte Korrektur der Kurzsichtigkeit ähnlich wie mit einer LASIK-Augenoperation erzielen.

Um herauszufinden, welche Form der Sehkorrektur für Ihre Bedürfnisse die beste ist, lassen Sie Ihre Augen von einem Augenarzt oder einem Optiker untersuchen.

Find Eye Doctor

Planen Sie eine Prüfung

Finde einen Augenoptiker