StartseiteAugenpflegeWissenswertes über das Sehen

Warum zwinkern Menschen?

Warum zwinkern wir? Was bedeutet Zwinkern?

Ein dezentes Zwinkern deutet oft auf persönliche Anziehung hin. Es muss jedoch nicht immer auf einen Flirt hinweisen. Tatsächlich kann ein Zwinkern je nach Kultur und Zusammenhang völlig verschiedene Bedeutungen haben. 

Das macht das Zwinkern wohl zur zweideutigsten Geste der Kommunikation.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie und warum wir zwinkern, was das Zwinkern rund um die Welt bedeuten kann – z. B. flirten, Spaß haben, sich gruseln – und was zu tun ist, wenn Sie unkontrolliert zwinkern. 

Lassen Sie uns beginnen. 

Warum zwinkern wir?

Weil die Bewegung so subtil ist und so viele Bedeutungen hat, ist der Ursprung des Zwinkerns unbekannt.

Wir zwinkern, um Zuneigung zu zeigen, ein Lachen hervorzurufen, ein Geheimnis zu teilen und aus vielen anderen Gründen mehr. Wir zwinkern mit unseren Augen – aber auch in E-Mails und Textnachrichten. 

Das Emoticon mit dem zwinkernden Auge wurde laut Emojipedia.org 2010 als Teil von Unicode 6.0 zugelassen und 2015 zu Emoji 1.0 hinzugefügt.

Wie wir zwinkern: die Wissenschaft hinter dem Zwinkern

Wenn wir zwinkern wollen, empfängt der Musculus orbicularis oculi ein Signal vom motorischen Gesichtsnerv und zieht sich zusammen. Ist die Verbindung zwischen diesen beiden Knotenpunkten zu schwach, lässt sich kein Zwinkern bewerkstelligen. Ganz gleich, wie oft man übt – es ist unmöglich.

Nicht jeder kann zwinkern und einige Menschen können zwar mit einem Auge zwinkern, mit dem anderen jedoch nicht. 

Wenn man nur mit einem Auge zwinkern kann nennt sich das Okulardominanz

Wie unterscheidet sich die Okulardominanz vom der Dominanz der Schreibhand oder dem dominanten Fuß? Letztere werden von anderen Teilen des Gehirns gesteuert. Die Okulardominanz hingegen wird von dem Teil des Gehirns gesteuert, der Ihr Gesichtsfeld kontrolliert.

Was bedeutet Zwinkern?

Mancher wir sagen, ein Zwinkern ist nur ein Zwinkern. Aber meist steckt mehr dahinter. Man kann aus Spaß zwinkern, weil man jemanden necken oder flirten will. Und man kann mit einem Zwinkern auch irritieren. 

Die Bedeutung des Zwinkerns hängt vom Kontext ab, dem Umfeld und vor allem von den zwei daran beteiligten Personen. Es ist geteilte Kommunikation. 

Über ein Zwinkern kann man sich freuen oder es als unangemessen empfinden. Es hängt eben von den Umständen, dem Timing und dem Verhältnis zwischen der zwinkernden Person ab und der Person, die das Zwinkern erhält.

Manchmal ist ein Zwinkern überhaupt kein Zwinkern, sondern ein Tick des Gesichts oder ein Augenzucken, das durch Stress, Alkohol und eine Vielzahl anderer Dinge verursacht werden kann.

Warum versteht man zwinkern oft als Flirt?

Es gibt einen Grund, warum Ihr Herz höher schlägt, wenn ein potenzieller Verehrer Ihnen zuzwinkert. 

Die Forschung zeigt, dass Menschen, die etwas aufregend oder erregend finden, geweitete Pupillen haben und öfter zwinkern. So reagiert der Körper, wenn das Gehirn „mehr davon“ sagt. Übermäßiges zwinkern und geweitete Pupillen ermöglichen es den Augen mehr von dem aufzunehmen, was sie als angenehm ansehen und es an das Gehirn zu senden.

Wenn man jemanden beim Flirten anzwinkert, zwinkert man übermäßig. Es soll kommunizieren, dass man den Anblick von jemandem aufregend findet.

Was jedoch in einem Land als flirten angesehen wird, kann in einem anderen möglicherweise als unhöflich oder vulgär gelten. Wenn Sie ein Globetrotter sind, wird Sie das Folgende interessieren. Sie möchten mit Ihrem Zwinkern nicht das falsche Signal senden.

Was zwinkern in verschiedenen Kulturen bedeutet

Kulturen weltweit haben ihre eigene Interpretation des Zwinkerns entwickelt und diese ist, wie erwartet, vollkommen verschieden.     

Westliche Kultur – Die westliche Kultur hat die Geste angenommen und verwendet sie zur Kommunikation vieler Dinge. Das geht bis hin zu Redewendungen, die das Zwinkern zum Inhalt haben – z. B. „zwinker-zwinker“. Dies kommuniziert etwa, das man gemeinsam einen Witz teilt. Im Englischen sagt man auch „to catch 40 winks“, also etwa „sich 40 Augenzwinkerer holen“, um ein Nickerchen anzukündigen.

Das Zwinkern in westlichen Kulturen kann vieles bedeuten, von Flirten oder Ermunterung bis hin zu Spott oder Heimtücke. Deshalb benötigt es mehr Kontext als in anderen Kulturen. Nach dem US-amerikanischen Bürgerkrieg verwendeten Kadetten der West Point Akademie das Zwinkern beispielsweise, um sich gegenseitig beim Schummeln in Testsituationen zu helfen. Bei amerikanischen Sportarten wird das Zwinkern heute auch dazu verwendet, um spezielle Anweisungen an Teamkollegen zu kommunizieren.

Lateinamerika – Der Einfachheit halber wird Zwinkern ausschließlich dazu benutzt, romantisches oder sexuelles Interesse zu zeigen.

Westafrika – In Nigeria ist es ein Zeichen von Respektlosigkeit, wenn ein Kind im gleichen Raum wie ein Gast ist. Deshalb zwinkern die Eltern dem Kind zu, um es aus dem Raum zu schicken, wenn Besucher da sind.

Indien – Es gibt zwei Formen des Zwinkerns in der indischen Kultur. Zwinkern wird als heimlichtuerisch oder flirty verstanden, wenn es zwischen Mann und Frau oder Freund und Freundin ausgetauscht wird. Es gilt aber als unangemessen oder beleidigend, wenn man es bei jemandem macht, mit dem man nicht vertraut ist.

Australien – In der australischen Kultur hat sich das Zwinkern gänzlich zu einer als unhöflich oder anzüglich empfundenen Geste entwickelt. Insbesondere dann, wenn ein Mann eine Frau anzwinkert.

Asien – Zwinkern wird in asiatischen Kulturen als vulgäre Geste angesehen. Man sollte zwinkern in Asien deshalb am besten ganz unterlassen.

Wenn ein Zwinkern kein Zwinkern, sondern ein Augenzucken ist

Zwinkern ist nicht immer etwas, das man „einfach so tut“. Wenn Sie sehr gestresst sind, kann dies Zuckungen im Gesicht verursachen. Und das kann wie unbeabsichtigtes, übermäßiges Zwinkern erscheinen. 

Es gibt natürliche Mittel, die solche Symptome kurieren können. Dazu gehören weniger Kaffee und Tee, Meditation, Yoga oder leichte Bewegung und Anregungen durch Lesen, Puzzeln oder Malen. All das kann Ihren Stress und das begleitende Gesichtszucken reduzieren.

SIEHE AUCH: Augenzucken: Ursachen und Behandlung

Tiere, die zwinkern

Das kennen Tierbesitzer: Sie sitzen auf der Couch, sehen Ihren fast eingeschlafenen Hund oder Ihre Katze an – und gerade dann, wenn Sie glauben, dass es nicht perfekter geht, zwinkert Ihr Tier Ihnen langsam zu und Sie denken: „Wie habe ich diesen Engel verdient“? Glauben Sie es oder glauben Sie es nicht, hinter dem Zwinkern von Tieren kann genauso viel Absicht stecken wie hinter dem Zwinkern von Menschen.

Katzen – Wenn Katzen zwinkern oder Sie anblinzeln, ist das als höchstes Kompliment zu sehen. Der sogenannte „Katzenkuss“, das Zwinkern von Katzen sagt, dass sie Sie als vertrauenswürdig ansehen werden und sie sich in Ihrer Gegenwart wohlfühlen. In der lässigsten Katzenart lassen sie Sie wissen, dass sie Sie lieben. Zwinkern Sie Ihre Katze genau so zu und zeigen Sie ihr, dass Sie sie ebenso sehr lieben. Sie wird es verstehen. 

Hunde – Viele Hundebesitzer möchten glauben, dass das Zwinkern Ihres Hundes eine süße kleine Nachricht ist. Tatsächlich ist es ein Zeichen von Gewaltverzicht. Im Gegensatz zu Menschen verlassen sich Hunde nicht auf Gesichtsausdrücke, um zu kommunizieren. Deshalb wird ein ausgedehnter Augenkontakt als Aggression und Herausfordern der Dominanz gesehen. Wenn Ihr Hund nicht mit Ihnen kämpfen will, zwinkert er, um sich unterzuordnen. Ein Zwinkern von Ihrem Hund ist also womöglich kein Zeichen von Bewunderung, sondern von Respekt – was ebenso liebenswert ist. 

Sollten Sie also zwinkern oder lieber nicht?

Zwinkern zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und im richtigen Rahmen kann wundervoll sein. Es kann eine Geste sein, mit der eine Romanze beginnt. Ein geteiltes Zwinkern unter Freunden ist die Bestätigung eines privaten Witzes oder des gemeinsamen Bands. 

Sie sollten mit Ihrem Zwinkern jedoch kein falsches Zeichen senden. Ein Zwinkern bei der Arbeit kommt möglicherweise nicht so gut an. Ein Zwinkern von Ihrem Haustier ist hingegen immer ermutigend. Ein Zwinkern von einem Fremden in einem Zug oder Bus kann unheimlich sein. Und ein Zwinkern im falschen Land an die falsche Person kann von einem Moment zum anderen die Stimmung verderben. 

WOLLEN SIE IHR ZWINKERN MIT EINER SONNENBRILLE VERBERGEN? Kaufen Sie eine Sonnenbrille online oder bei einem Optiker in Ihrer Nähe.  

Find Eye Doctor

Planen Sie eine Prüfung

Finde einen Augenoptiker