Startseite Augenpflege Sehkraft-Ressourcen

Den Rote-Augen-Effekt auf Bildern entfernen

rote Augen auf dem Foto

Sind Sie es leid, dass Fotos unbrauchbar sind, weil darauf die Augen einer Person knallrot erscheinen?

Dieser Artikel beantwortet häufige Fragen zu diesem „Rote-Augen-Effekt“, und was Sie tun können, um ihn zu vermeiden.

Was verursacht rote Augen auf Fotos?

Die Augen erscheinen auf Fotos rot, wenn die Kamera Licht einfängt, das von der Netzhaut der Person reflektiert wird; das passiert, wenn der Blitz nachts oder bei schwachem Licht verwendet wird.

Lichtstrahlen bewegen sich durch die Hornhaut und Pupille des Auges, um sich auf die Netzhaut zu fokussieren; also auf einer Schicht lichterkennender Zellen im hinteren Teil des Auges.

Wenn ein Kamerablitz ausgelöst wird, haben die Pupillen der Person keine Zeit, sich zu verengen, um die Lichtmenge, die in ihre Augen eindringt, zu reduzieren. Daher erreicht ein großer Lichtimpuls die Netzhaut, wird zurückreflektiert und auf dem Foto festgehalten.

Die rote Farbe ist auf die reiche Blutversorgung der Aderhaut zurückzuführen;also der Bindegewebsschicht im hinteren Teil des Auges, die die Netzhaut ernährt und ihr die normale rote Farbe verleiht.

Expandable

Wird dieser Rote-Augen-Effekt durch das Deaktivieren des Blitzes vermieden?

Ja, wenn genügend Umgebungslicht vorhanden ist, um ohne Blitzlicht zu fotografieren, vermeiden Sie rote Augen auf Fotos.

Gibt es noch andere Möglichkeiten, um rote Augen auf Fotos zu verhindern?

Neben der Deaktivierung des Blitzes an Ihrer Kamera gibt es weitere Möglichkeiten, rote Augen auf Fotos zu vermeiden:

Sehen Sie nicht direkt in die Kamera. Sagen Sie den Personen, die Sie fotografieren, dass sie leicht vom Objektiv wegschauen sollen, damit ihre Augen den Blitz nicht im direkten Winkel einfangen. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit von roten Augen auf Bildern verringert.

Machen Sie den Raum heller. Je dunkler die Umgebung ist, desto mehr weiten sich die Pupillen, was die Wahrscheinlichkeit von Rote-Augen-Effekten auf Fotos erhöht. Helleres Umgebungslicht kann helfen, rote Augen zu vermeiden.

Schalten Sie die Funktion Ihrer Kamera zur Reduzierung von roten Augen ein. Die meisten modernen Kameras verfügen über diese Funktion, die kurze Lichtblitze in schneller Folge aussendet, bevor die Kamera das eigentliche Motiv aufnimmt. Diese Lichtblitze verengen die Pupillen der Person, wodurch weniger Licht von der Netzhaut zurückgeworfen wird.

Verwenden Sie einen externen Blitz. Diese Methode funktioniert nicht bei Kameras mit eingebautem Blitz, aber wenn Sie eine Kamera haben, die die Verwendung eines externen Blitzes unterstützt, können Sie den Blitz weiter vom Kameraobjektiv wegbewegen, um zu verhindern, dass das Licht direkt in das Objektiv zurückreflektiert wird und sodas Problem der roten Augen vermeiden.

Stellen Sie sicher, dass die Personen nicht betrunken sind! Zu viel Alkohol verlangsamt die Reaktionszeit. Aber wussten Sie, dass sich das auch auf die Reaktionszeit Ihrer Pupillen bezieht? Rote Augen treten auf Fotos häufiger auf, wenn die Person alkoholisiert ist, weil sich dann ihre Pupillen nicht schnell genug verengen, um die Lichtmenge zu reduzieren, die von der Netzhaut zurückgeworfen wird.

Entfernen von roten Augen aus Fotos

Wenn Sie Fotos haben, auf denen jemand rote Augen hat, gibt es ein paar Möglichkeiten, den Rote-Augen-Effekt zu entfernen:

Digitale Fotos. Wenn Sie eine Digitalkamera verwenden, können Sie die Fotos auf Ihren Computer hochladen und dann die störenden roten Augen mit dem "Werkzeug zum Entfernen roter Augen" in einem Bildbearbeitungsprogramm retuschieren. Einige Anwendungen verfügen über eine "Drag-and-Drop"-Funktion, mit der Sie eine Farbe aus der Iris des Auges aufnehmen können und über die rot erscheinenden Teile des Auges legen können; andere Programme korrigieren das störende rote Auge automatisch.

Smartphone-Fotos. Für Ihr Smartphone (alle Arten) gibt es Apps, mit denen Sie rote Augen in den Fotos korrigieren können. Grundsätzlich gilt: Wenn ein Gesicht in einem Foto erkannt wird und rote Augen vorhanden sind, können Sie ein automatisches Verbesserungswerkzeug verwenden, um die Rötung zu entfernen und die Augen der Person natürlicher erscheinen zu lassen. Außerdem verfügen die meisten Bildbearbeitungs-Apps über ein Werkzeug, mit dem Sie Probleme mit roten Augen in Smartphone-Fotos manuell beheben können.

Gedruckte Fotos. Wenn Sie Ihren Kamerafilm entwickelt haben und rote Augen auf einem Foto bemerken, können Sie den Effekt mit einem speziellen Anti-Rote-Augen-Stift entfernen. Sie können das Foto auch auf Ihren Computer scannen und den Rote-Augen-Effekt mit einem Bildbearbeitungsprogramm entfernen.

Warum sind nur einige Personen auf einem Gruppenfoto vom Rote-Augen-Effekt betroffen?

Dies kann auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen sein. Der wahrscheinlichste Grund ist, dass die Personen ohne Rote-Augen-Effekt nicht direkt in die Kamera geschaut haben oder sich nicht in direkter Linie zu dem eingebauten Blitz der Kamera befanden.

Was bedeutet es, wenn Sie nur ein rotes Auge auf einem Foto haben?

Wenn nur ein Auge auf einem Foto rot erscheint, bedeutet dies in der Regel, dass nur eines der Augen der Person (dasjenige, das rot erscheint) direkt in das Kameraobjektiv geschaut hat, während das andere Auge in einem etwas anderen Winkel positioniert war.

Selten kann ein rotes Auge in nur einem Auge auf eine Augenerkrankung wie einen Tumor oder Katarakt hinweisen. Eine weitere Möglichkeit ist Strabismus, eine Fehlstellung der Augen.

Wenn Sie oder ein Familienmitglied ständig nur ein Auge haben, das auf Fotos rot erscheint, wenden Sie sich an Ihren Augenarzt.

Expandable

Ich habe auf jedem Foto rote Augen! Stimmt etwas nicht mit mir?

Der Grund, warum Sie auf jedem Foto rote Augen haben, liegt wahrscheinlich darin, dass Sie dazu neigen, direkt in das Kameraobjektiv zu starren, wenn Sie für Bilder posieren, so dass das Licht von Ihrer Netzhaut direkt zurück in die Kamera reflektiert wird.

Ändern Sie bei zukünftigen Fotos einfach Ihre Blickrichtung leicht nach links oder rechts von der Kamera, um den Rote-Augen-Effekt zu vermeiden.

Es ist möglich, dass Sie relativ große Pupillen haben. Wenn Sie große Pupillen haben, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie auf Bildern rote Augen haben. Auch bei großen Pupillen sollten Sie jedoch vermeiden, direkt in die Kamera zu schauen, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass Ihre Augen auf Fotos rot erscheinen.

Was ist, wenn ein Auge rot ist und das andere Auge hellgelb oder weiß erscheint?

Ein weißer oder gelblicher Schimmer, Leukokorie genannt, in einem Auge könnte ein Zeichen für eine ernste Augenerkrankung sein, einschließlich Katarakt, die Coats-Krankheit, eine Augeninfektion oder eine Netzhautablösung.

Ein weißer oder gelber Reflex (Augenglanz) könnte auch ein Warnzeichen für eine seltene, aber ernste Krebserkrankung im Kindesalter sein, dem sogenannten Retinoblastom.

Wenn Sie etwas Ungewöhnliches an den Augen Ihres Kindes auf Fotos bemerken, suchen Sie umgehend einen Augenarzt auf.

Find Eye Doctor

Planen Sie eine Prüfung

Finde einen Augenoptiker