StartseiteAugengesundheitAugenprobleme von A-Z

Können trockene Augen zu verschwommenem Sehen führen?

Ja, verschwommenes Sehen ist ein Symptom für trockene Augen. Andere Symptome für trockene Augen sind brennende Augen, juckende Augen, das Gefühl, dass man etwas im Auge hat, rote Augen und Schmerzen im Auge. Trockene Augen können auch zu Augenreizungen führen, die gelegentlich tränende Augen verursachen.

Der Tränenfilm hält nicht nur die Vorderseite des Auges (die Hornhaut und Bindehaut) feucht und gesund, sondern ist auch ein wichtiger Teil des Augensystems. Zum scharfen Sehen müssen Ihre Tränen das richtige Gleichgewicht von Wasser, Ölen und Schleim aufweisen, damit sich der Tränenfilm gleichmäßig über die Oberfläche der Hornhaut ausbreiten kann und über einen längeren Zeitraum intakt bleibt.

Je nach Ursache der trockenen Augen kann der Tränenfilm sehr leicht verdunsten, oder er kann zu viel Öl oder zu viel Schleim enthalten. Beides verhindert, dass sich die Tränen gleichmäßig verteilen und lange genug auf der Hornhaut bleiben, um eine scharfe, komfortable und stabile Sicht zu gewährleisten.

Vollständiges und häufiges Blinzeln kann vorübergehend helfen, verschwommenes Sehen aufgrund trockener Augen zu verringern, da sich der Tränenfilm durch das Blinzeln wieder auf der Hornhaut verteilt.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie aufgrund von trockenen Augen oder anderen Symptomen für trockene Augen zeitweilig verschwommen sehen, sollten Sie Ihren Augenarzt aufsuchen, um festzustellen, ob Sie ein Syndrom des trockenen Auges (Sicca-Syndrom) haben, und gegebenenfalls hierfür die beste Behandlungsmethode zu bestimmen, mit der Sie wieder klare Sicht erlangen.

Find Eye Doctor

Planen Sie eine Prüfung

Finde einen Augenoptiker