Startseite Augenpflege Sehkraft-Ressourcen

Wie man Augentropfen nimmt

Frau appliziert Augentropfen

Augentropfen werden bei einer Vielzahl von Erkrankungen eingesetzt – unter anderem zur Behandlung von Glaukom, Augeninfektionen, Allergien und trockenen Augen.

In manchen Fällen ist die richtige Anwendung von Augentropfen entscheidend für den Erhalt Ihrer Sehkraft und den Schutz Ihrer Augen.

Ganz gleich, ob Sie einen oder zehn Tropfen pro Tag benötigen, es gibt eine richtige und eine falsche Art, Augentropfen in Ihre Augen zu träufeln.

Ein Augenarzt, Optiker oder Apotheker kann Ihnen Anweisungen zur speziellen Anwendung der Augentropfen geben, die Sie benötigen. Meist ist die richtige Technik zur Anwendung von rezeptpflichtigen und rezeptfreien Augentropfen dieselbe.

Wenn Sie nicht lernen, wie Sie die Tropfen richtig in Ihr Auge träufeln, erfüllen diese womöglich ihren Zweck nicht richtig – und außerdem kann zu viel daneben gehen. Jedes Mal, wenn Sie Ihr Auge verfehlen und mehr Tropfen verwenden müssen, als Sie sollten, kostet Sie das Geld – im Falle einiger verschreibungspflichtiger Augentropfen sogar sehr viel Geld.

So träufeln Sie Tropfen in Ihre Augen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Waschen Sie Ihre Hände mit Wasser und Seife und trocknen Sie sie mit einem sauberen Handtuch ab.

  2. Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, entfernen Sie sie. Die einzige Ausnahme ist die Anwendung von Augentropfen, die speziell zur Befeuchtung von Kontaktlinsen gedacht sind oder wenn Ihr Arzt Ihnen empfohlen hat, die Tropfen auf diese Weise anzuwenden.

  3. Nehmen Sie die Kappe des Tropfenfläschchens ab und schauen Sie sich die Spitze genau an. Stellen Sie sicher, dass sie nicht gerissen oder anderweitig beschädigt ist. Berühren Sie die Spitze nicht.

  4. Legen Sie sich entweder hin oder neigen Sie den Kopf zurück und schauen Sie zur Decke. Konzentrieren Sie sich auf einen Punkt an der Decke und halten Sie dabei das Auge weit offen.

  5. Legen Sie einen oder zwei Finger etwa einen Zentimeter unterhalb Ihres Auges auf Ihr Gesicht. Nun ziehen Sie die Haut sanft nach unten, um eine Tasche zwischen Ihrem unteren Augenlid und Ihrem Augapfel zu erzeugen.

  6. Halten Sie die Augentropfenflasche mit der anderen Hand, so dass die Spitze nach unten weist. Das Auflegen der Hand auf die Stirn kann helfen, die Hand still zu halten.

  7. Halten Sie die Flasche etwa drei Zentimeter entfernt an Ihr Auge. Achten Sie darauf, dass das Fläschchen nicht Ihr Auge oder Ihre Wimpern berührt, da sonst Bakterien und andere Organismen in die Augentropfen gelangen können

  8. Drücken Sie das Fläschen leicht, um einen Tropfen in Ihr Unterlid zu träufeln.

  9. Nehmen Sie die Hände vom Gesicht, schließen Sie sanft die Augen und neigen Sie den Kopf für ein paar Sekunden nach unten. Versuchen Sie, nicht zu blinzeln, da dies einen Teil der Tropfen aus dem Auge drücken kann, bevor sie vom Auge absorbiert wurden.

Wenn Sie wissen, wie man Augentropfen richtig anwendet, sparen Sie Zeit, Ärger und – besonders bei verschreibungspflichtigen Tropfen – auch eine Menge Geld.

Um möglichst viel des Tropfens im Auge zu behalten, drücken Sie leicht auf den inneren Augenlidwinkel neben der Nase. So ermöglichen Sie es dem Augentropfen, länger auf der Oberfläche Ihres Auges zu bleiben. Dieser Trick hilft im Übrigen auch, den seltsamen Geschmack zu reduzieren, den man nach der Anwendung bestimmter Augentropfen im Mund haben kann.

  1. Verwenden Sie ein sauberes Papiertuch, um Tropfen, die aus dem Auge auf Lider und Gesicht getropft sind, aufzusaugen und wegzuwischen.

  2. Wenn Sie Augentropfen für beide Augen verwenden, wiederholen Sie diesen Vorgang im zweiten Auge.

  3. Setzen Sie die Kappe des Fläschchens wieder auf und schrauben Sie sie fest. Wischen Sie die Spitze des Tropfenfläschchens niemals mit irgendetwas ab, da es sonst zu Verunreinigungen kommen kann.

  4. Waschen Sie Ihre Hände, um daran anhaftende Augentropfen zu entfernen.

Wenn Sie verschiedene Augentropfen verwenden

Manchmal werden Ihnen mehrere verschiedene Augentropfen verschrieben.

Wenn Sie die Tropfen zu schnell hintereinander einträufeln, werden sie womöglich aus dem Auge herausgespült und nicht richtig aufgenommen. Das kann die therapeutische Wirkung verringern.

Wenn Sie andere Augentropfen in dasselbe Auge geben müssen, warten Sie zwischen den Anwendungen mindestens fünf Minuten. Das gibt den ersten Augentropfen Zeit, vollständig absorbiert zu werden und schafft mehr Platz für die zweiten Tropfen.

Wenn Sie sowohl medikamentöse als auch feuchtigkeitsspendende Augentropfen im selben Auge verwenden, raten viele Ärzte dazu, mit den therapeutischen Augentropfen zu beginnen und die künstlichen Tränen etwa 10 Minuten später einzuträufeln.

Üben Sie mit künstlichen Tränen

Ein wenig Übung kann Ihnen helfen, Augentropfen wirksam ins Augen träufeln.

Kaufen Sie dazu eine Packung konservierungsmittelfreier künstlicher Tränen. Wenn Sie konservierungsmittelfreie Tropfen nutzen, vermeiden Sie das Risiko einer allergischen Reaktion.

Wählen Sie außerdem ein Produkt für leicht trockene Augen – diese Tropfen sind nicht so dickflüssig wie solche für mittelschwer oder stark trockene Augen. Letzere können vorübergehend zu einer unscharfen Sicht führen.

Bitten Sie einen Freund oder eine Freundin, Sie beim Üben anzuleiten. Lassen Sie sich insbesondere dabei helfen, den Applikator im richtigen Abstand und an der richtigen Stelle über Ihrem Auge zu positionieren. So stellen Sie sicher, dass die Tropfen direkt auf die Oberfläche Ihres Auges oder in den Raum zwischen Ihrem Auge und dem unteren Augenlid gelangen.

Es braucht weniger Übung, als Sie womöglich denken, um ein Profi in der Anwendung von Augentropfen zu werden.

Außerdem ist es immer sinnvoll, einen Vorrat an konservierungsmittelfreien künstlichen Tränen bereitzuhalten. Diese Tropfen können helfen, Beschwerden zu lindern, die durch die Überlastung der Augen am Computer auftreten und wirken auch dann beruhigend auf Ihre Augen, wenn diese sich trocken oder müde anfühlen.

Find Eye Doctor

Planen Sie eine Prüfung

Finde einen Augenoptiker