Startseite Augengesundheit Augenprobleme A–Z

Pinguecula: Ursachen, Symptome und Behandlung

  1. Ursachen
  2. Symptome und Anzeichen
  3. Behandlung

Pinguecula am Auge

Eine Pinguecula ist eine gelbliche, leicht erhabene Verdickung der Bindehaut auf dem Weißen Ihres Auges (Sklera), nahe dem Hornhautrand.

Pingueculae sind nicht-kanzeröse Erhebungen auf dem Augapfel und treten in der Regel im mittleren Bereich der Sklera auf. Das ist der Teil des Auges zwischen Ihren Lidern, der der Sonne ausgesetzt ist.

Gewöhnlich treten Pingueculae auf dem Bereich der Sklera auf, der sich näher an der Nase befindet, sie können jedoch auch im äußeren Bereich und somit näher in Richtung Ohr auftreten.

Was verursacht Pinguecula?

Die Ultraviolettstrahlung der Sonne ist die Hauptursache für eine Pinguecula (Plural: Pingueculae). Doch auch, wer häufig Staub und Wind ausgesetzt ist, scheint ein erhöhtes Risiko zu haben. Trockene Augen können das Risiko ebenfalls erhöhen und das Wachstum von Pingueculae fördern.

Pingueculae treten häufiger bei Menschen mittleren Alters und älteren Menschen auf, die viel Zeit in der Sonne verbringen. Sie können jedoch auch bei jüngeren Personen und sogar bei Kindern auftreten, insbesondere, wenn sie oft ohne Sonnenbrille oder Kappe zum Schutz der Augen vor UV-Strahlen unterwegs sind.

Um das Risiko des Auftretens von Pingueculae zu senken, sollte man im Freien auch dann eine Sonnenbrille tragen, wenn es bewölkt ist. Schließlich kommen die UV-Strahlen der Sonne auch durch die Wolkendecke hindurch. Um den besten Schutz zu gewährleisten, sollten Sie eine Sonnenbrille mit Panoramagläsern wählen, die mehr Sonnenlicht abhält als ein normales Brillenmodell.

Symptome von Pingueculae

Bei den meisten Menschen verursachen Pingueculae nicht viele Symptome. Sollten dennoch welche auftreten, sind diese gewöhnlich auf eine Störung des Tränenfilms zurückzuführen.

Da es sich bei Pingueculae um leichte Erhöhungen auf dem Augapfel handelt, kann es sein, dass sich der natürliche Tränenfilm nicht gleichmäßig über die Oberfläche des Auges ausbreitet. Das kann zu Trockenheit und zu den Symptomen trockener Augen führen. Dazu gehören ein brennendes Gefühl, Stechen, Juckreiz, verschwommenes Sehen und eine Fremdkörperempfindung im Auge.

Ein anderes Symptom von Pingueculae sind Blutgefäße in der Bindehaut, die die Sklera bedecken und sichtbar sind. Das verursacht rote Augen.

In manchen Fällen können Pingueculae anschwellen und sich entzünden. Dies bezeichnet man als Pingueculitis. Juckreiz und gerötete Augen aufgrund einer Pingueculitis sind gewöhnlich darauf zurückzuführen, dass die Augen Sonnenlicht, Wind, Staub oder extrem trockenen Bedingungen übermäßig ausgesetzt waren.

Bisweilen werden Pingueculae auch mit einer Gewebswucherung der Bindehaut, einem sogenannten Pterygium, verwechselt. Dies ist jedoch eine andere Erkrankung. Hier erfahren Sie mehr.

Behandlung von Pingueculae

Die Behandlung von Pingueculae hängt davon ab, wie schwer die Symptome sind. Es ist jedoch auf jeden Fall besonders wichtig, die Augen vor der Sonne zu schützen, da die schädlichen UV-Strahlen der Sonne das Wachstum von Pingueculae fördern.

Um Pingueculae vorzubeugen, sollten Sie Ihre Augen tagsüber im Freien immer vor der Sonne schützen.

Denken Sie auch an eine photochrome Brille, die bei Sonnenlicht automatisch abdunkelt und 100-prozentigen UV-Schutz bietet. Eine photochrome Brille schützt Ihre Augen außerdem vor schädlichem hochenergetischem blauen Licht. Fragen Sie Ihren Optiker nach Einzelheiten.

Falls die Pinguecula nur leicht ist, jedoch aufgrund trockener Augen von Reizungen oder dem Gefühl eines Fremdkörpers im Auge begleitet wird, können Augentropfen zur Linderung der Symptome verschrieben werden. Auch Sklerale Kontaktlinsen werden manchmal verordnet, um die Wucherung zu bedecken, ein trockenes Auge zu lindern und vor UV-Strahlen zu schützen.

Pingueculae können zudem zu Entzündungen und Schwellungen führen, die gelegentlich mit Steroid-Augentropfen oder nichtsteroidalen Antirheumatika (NSARs) behandelt werden. Falls trockene Augen die Ursache für Pinguecula sind, können spezielle Augentropfen hilfreich sein.

Eine chirurgische Entfernung kommt womöglich dann infrage, wenn Pingueculae besonders unangenehm sind, das Tragen von Kontaktlinsen behindern, beim Blinzeln stören oder ein kosmetisches Problem darstellen.

Auch wenn Pingueculae nichtkanzerös sind, sollten Sie Änderungen in Größe, Form oder Farbe von Flecken auf Ihrem Augapfel immer mit Ihrem Optiker oder Augenarzt besprechen.

Find Eye Doctor

Planen Sie eine Prüfung

Finde einen Augenoptiker