StartseiteAugenpflegeWissenswertes über das Sehen

So wählen Sie die richtigen Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Augen und eine gute Sehkraft aus

Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung der Augen enthalten Vitamine und weitere Nährstoffe, denen die Wissenschaft Vorteile für Augengesundheit und Sehkraft attestiert.

Wie der Name schon sagt, sollen Nahrungsergänzungsmittel eine gesunde Ernährung ergänzen und nicht ersetzen. Nahrungsergänzungsmittel können Ernährungsmängel nicht vollständig ausgleichen. Eine mangelhafte Ernährung kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen bis hin zum Verlust des Sehvermögens führen.

Wie sieht eine "gesunde Ernährung" zur Unterstützung der Augen aus?

Im Allgemeinen trifft Folgendes auf eine gesunde Ernährung für Ihren gesamten Körper (und somit auch für Ihre Augen) zu:

https://cdn.allaboutvision.com/images/nutrition-fruit-veg-330x220.jpg

Eine Ernährung mit viel Obst und Gemüse kann dazu beitragen, dass Sie ein Leben lang gut sehen können.

  • Früchte, Gemüse, Vollkornprodukte und fettfreie oder fettarme Milch und Milchprodukte stehen im Mittelpunkt.

  • Außerdem mageres Fleisch, Geflügel, Fisch, Hülsenfrüchte, Eier und Nüsse.

  • Gesättigte Fette, Transfette, Cholesterin, Salz (Natrium) und Zucker sollten weitestgehend vermieden werden.

Allerdings essen selbst in weitentwickelten Nationen viele Menschen nicht genügend Früchte, Gemüse und andere nährstoffreiche Lebensmittel. Stattdessen entscheiden sie sich für eine kalorienreiche, nährstoffarme Ernährung, die dem Körper und damit auch den Augen schaden kann.

Die tägliche Einnahme von Multivitamin- und Mineralstoffpräparaten kann dann dazu beitragen, die Nährstofflücken einer nicht optimalen Ernährung zu schließen. So schützen Sie sich vor degenerativen Erkrankungen, etwa vor Augenkrankheiten wie Makuladegeneration und Grauer Star.

AREDS und AREDS2: Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Augen und zur Vorbeugung vor altersbedingten Augenkrankheiten

Zwei der einflussreichsten Studien zu den Vorteilen von Nahrungsergänzungsmitteln für die Gesunderhaltung der Augen sind die Studien AREDS und AREDS2, die vom US-amerikanischen National Eye Institute finanziert wurden. AREDS steht für "Age-Related Eye Disease Study", das heißt Studie zu altersbedingten Augenkrankheiten.

An beiden multizentrischen klinischen Studien nahmen mehrere Tausend Menschen teil und beide umfassten einen Nachbeobachtungszeitraum von mindestens fünf Jahren.

AREDS. Die erste AREDS-Studie untersuchte die Effekte einer täglichen Einnahme von Multivitaminpräparaten auf die Entwicklung und das Fortschreiten von Altersbedingter Makuladegeneration (AMD) und Grauem Star. Es nahmen etwa 3.600 Menschen im Alter von 55 bis 80 Jahren teil.

Bei den meisten Studienteilnehmern war bereits zu Beginn der Studie eine AMD im Früh- oder Zwischenstadium vorhanden. Der durchschnittliche Nachbeobachtungszeitraum der Studie betrug 6,5 Jahre. Das verabreichte Multivitaminpräparat enthielt Beta-Carotin (15 mg), Vitamin C (250 mg), Vitamin E (400 IE), Zink (80 mg) und Kupfer (2 mg).

Die Ergebnisse zeigten, dass das in der Studie verwendete antioxidative Multivitaminpräparat bei Menschen mit einem hohen Risiko für den Verlust der Sehkraft das Risiko für eine AMD-Progression zu fortgeschritteneren Stadien um etwa 25 % senkte.

Außerdem reduzierte das täglich verabreichte Multivitaminpräparat in derselben Hochrisikogruppe mit intermediärer oder fortgeschrittener AMD in nur einem Auge das Risiko für einen Verlust der Sehkraft durch fortgeschrittene AMD um etwa 19 %.

Studienteilnehmer, die entweder keine AMD oder AMD im Frühstadium hatten, profitierten nicht feststellbar vom Multivitaminpräparat für Ihre Augengesundheit.

Außerdem hatte das täglich verabreichte Nahrungsergänzungsmittel keine signifikanten Auswirkungen auf das Fortschreiten von Grauem Star.

https://cdn.allaboutvision.com/images/nutrition-vitamins-330x220.jpg

Nahrungsergänzungsmittel für die Augen können dabei helfen, Nährstoffmängel einer nicht ganz so perfekten Ernährung zu beseitigen.

AREDS2. AREDS2 wurde durchgeführt, um zu untersuchen, wie sich eine veränderte Zusammensetzung der in der ersten Studie verwendeten Nahrungsergänzungsmittel auf die Entwicklung und das Fortschreiten von AMD und Grauem Star auswirkt.

Untersucht wurden vor allem Lutein und Zeaxanthin – Pflanzenpigmente (Carotinoide), bei denen anderen Forschungsergebnisse nahelegten, dass Sie gut für die Augen sein könnten – und Omega-3-Fettsäuren.

Den AREDS2-Forschern war außerdem daran gelegen, den Verzicht auf Beta-Carotin in der ursprünglichen AREDS-Multivitaminformel zu untersuchen. Denn manche Studien zu Nahrungsergänzungsmitteln legen nahe, dass Beta-Carotin bei ehemaligen und aktuellen Rauchern ein erhöhtes Lungenkrebsrisiko auslöst. Leichte Nebenwirkungen wie etwa Bauchschmerzen, die einige Teilnehmer aufgrund der hohen Zinkkonzentration in der ursprünglichen AREDS-Formel hatten, lösten ebenfalls Bedenken aus.

Die Ergebnisse der Studie AREDS2 ergaben, dass die Teilnehmer, die das neue Mittel mit Lutein und Zeaxanthin (ohne Beta-Carotin) einnahmen, im Vergleich zu den Teilnehmern, die das vorherige Mittel mit Beta-Carotin verabreicht bekamen, ein 18 % geringeres Risiko hatten, im Laufe der fünfjährigen Studie eine fortgeschrittene AMD zu entwickeln.

Bei ARED2-Teilnehmern, die zu Beginn der Studie nur wenig Lutein and Zeaxanthin über die Nahrung aufnahmen war zudem die Wahrscheinlichkeit, bei täglicher Einnahme eines Multivitaminpräparats mit 10 mg Lutein und 2 mg Zeaxanthin eine fortgeschrittene AMD zu entwickeln bis zu 25 % geringer. Verglichen wurde mit Teilnehmern mit ähnlichen Ernährungsgewohnheiten, die jedoch im Laufe der Studie kein Nahrungsergänzungsmittel mit Lutein und Zeaxanthin bekamen.

Keines der neu zusammengesetzten AREDS2-Nahrungsergänzungsmittel – auch nicht das mit 1.000 mg Omega-3-Fettsäuren (350 mg DHA und 650 mg EPA) – konnte das Risiko, an Grauem Star zu erkranken senken oder sogar verhindern.

Nahrungsergänzungsmittel für eine gute Sehkraft Empfohlene Inhaltsstoffe

Die Forschung lotet das Potenzial von Nahrungsergänzungsmitteln weiter aus, um Augenkrankheiten vorzubeugen – und womöglich auch die Sehschärfe gesunder Augen zu verbessern. Dennoch ist es schon jetzt empfehlenswert, ein Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, in dem möglichst viele der folgenden Inhaltsstoffe enthalten sind.

Die meisten dieser Vitamine und Nährstoffe spiele eine wichtige Rolle bei der Hemmung entzündlicher und oxidativer Veränderungen, die zur Entwicklung degenerativer Krankheiten führen, darunter chronische und altersbedingte Augenprobleme. Zu den empfohlenen Wirkstoffen gehören:

  • Vitamin A und Beta-Carotin. Vitamin A und seine Vorstufe Beta-Carotin sind für das Sehen bei Nacht, die Wundheilung und ein gut funktionierendes Immunsystem unerlässlich. Zwar wurde Beta-Carotin als Nahrungsergänzungsmittel bei Rauchern und Ex-Rauchern mit einem höheren Risiko bestimmter Krebsarten in Verbindung gebracht, dies scheint jedoch unerheblich, wenn ein gesundes Maß an Beta-Carotin über die normale Ernährung aufgenommen wird.

  • Vitamin-B-Komplex. Eine Kombination aus B-Vitaminen kann zur Linderung chronischer Entzündungen beitragen. Diese könnten Gefäßkrankheiten in der Netzhaut verursachen. Man geht davon aus, dass B-Vitamine zudem eine wichtige Rolle dabei spielen, das Risiko einer Makuladegeneration zu senken. Auch zur Behandlung einer Uveitis, einer häufigen Ursache für Erblindung scheinen sie geeignet.

  • Vitamin C. Einige Studien haben gezeigt, dass das wirkungsvolle Antioxidans Vitamin C das Risiko, an Grauem Star zu erkranken senken kann.

  • Vitamin D. Aktuelle Veröffentlichungen legen nahe, dass viele Menschen unter Vitamin-D-Mangel leiden, vor allem während der Wintermonate in kalten Klimazonen. Forschungen zufolge kann Vitamin D das Risiko, an einer Makuladegeneration zu erkranken verringern.

  • Vitamin E. Vitamin E ist ein weiterer Bestandteil der AREDS- und AREDS2-Nahrungsergänzungsmittel. Laut Studien senkt es nachweislich das Risiko, an Grauem Star zu erkranken.

  • Lutein und Zeaxanthin. Diese Pflanzenpigmente können einigen Forschenden zufolge das Risiko, an Makuladegeneration oder von Grauem Star zu erkranken senken.

  • Phytochemische Antioxidantien. Pflanzenextrakte etwa von Ginkgo biloba und Heidelbeere enthalten Verbindungen, die den ganzen Körper – so auch die Augen – vor oxidativem Stress schützen.

  • Essenzielle Omega-3-Fettsäuren. Diese essenziellen Nährstoffe können das Risiko, trockene Augen zu entwickeln senken und bieten womöglich noch weitere Vorteile für die Augengesundheit.

  • Bioflavonoide. Bioflavonoide kommen in vielen Früchten und Gemüse vor. Sie scheinen den Körper dabei zu unterstützen, Vitamin C aufzunehmen und so eine bessere antioxidative Abwehr zu entwickeln.

Tipps für den Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln für eine gute Sehkraft

In der Regel wird es günstiger sein, ein Multivitaminpräparat einzunehmen, anstatt jeden Wirkstoff einzeln zu kaufen.

Es gibt eine große Auswahl an "Vitaminpräparaten zur Gesunderhaltung der Augen". Lesen Sie vor dem Kauf eines Nahrungsergänzungsmittels stets das Etikett aufmerksam durch und beachten Sie folgende Regeln:

  1. Werfen Sie einen Blick auf das Haltbarkeitsdatum, um sicherzustellen, dass das Präparat noch lange haltbar ist.

  2. Vergewissern Sie sich, dass die Versiegelung von Flaschen oder Packungen intakt ist.

  3. Überprüfen Sie die Dosierempfehlung. Reicht eine Tablette oder müssen es doch zwei oder mehr sein, um die empfohlene Tagesmenge aller aufgeführten Inhaltsstoffe aufzunehmen?

  4. Kapseln werden vom Körper oft besser verwertet als Tabletten und sind gegebenenfalls schonender für den Magen.

  5. Die besten Nahrungsergänzungsmittel für die Gesunderhaltung der Augen enthalten qualitativ hochwertige Inhaltsstoffe mit hoher Bioverfügbarkeit, das heißt, Ihr Körper kann sie leicht aufnehmen. So ist die natürliche Form von Vitamin E (D-alpha-Tocopherol) im menschlichen Körper doppelt so aktiv wie die künstliche Variante (DL-alpha-Tocopherol).

  6. Vermeiden Sie Nahrungsergänzungsmittel, die Milchprodukte, Mais oder Weizen als Füllstoffe enthalten, insbesondere, wenn Sie entsprechende Allergien oder Intoleranzen haben. Seriöse Unternehmen kommen in der Zusammensetzung ihrer Nahrungsergänzungsmittel für gewöhnlich ohne unnötige Füllstoffe aus.

Um sicherzustellen, dass Sie sich für ein seriöses Produkt entscheiden, sollten Sie den Empfehlungen Ihres Augenarztes oder Optikers folgen. Auch Ernährungsberater werden Ihnen fundierte Informationen und Ratschläge zu Nahrungsergänzungsmitteln für gesunde Augen und eine gute Sehkraft geben können.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln für gesunde Augen

Zwar sind Nahrungsergänzungsmittel im Allgemeinen sicher und nützlich, dennoch sollten Sie sich an folgende Vorsichtsmaßnahmen halten:

Falls Sie schwanger sind, stillen oder Blutverdünner (Antikoagulanzien) einnehmen, wenden Sie sich an Ihren Arzt, bevor Sie ein Nahrungsergänzungsmittel kaufen.

Überschreiten Sie die empfohlene Einnahmedosis nicht. Sie ist auf der Verpackung angegeben, um Vergiftungen oder Nebenwirkungen zu vermeiden.

Find Eye Doctor

Planen Sie eine Prüfung

Finde einen Augenoptiker