Startseite Augengesundheit | Augenerkrankungen

Die Hauptsymptome häufiger Augenerkrankungen


Frau mit einer Augenerkrankung, die ihr Gesicht mit den Händen bedeckt

Viele Menschen fragen sich, ob sie bei Symptomen wie etwa einer Augenrötung oder geschwollenen Augen zum Arzt gehen sollten.

Dieser Artikel beschreibt acht Symptome, die auch häufige Augenkrankheiten hinweisen können – und was Sie dagegen tun sollten.

Viele Augenerkrankungen sind durch die wichtigsten und geläufigsten Symptome gekennzeichnet. Das macht es einfacher, sie zu sortieren und spezifische Leitlinien zu erstellen. Die Hauptkategorien umfassen:

  • Rötungen

  • Jucken

  • Schwellungen

  • Brennen

  • Traumata

  • Schmerzen

  • Verschwommene Sicht (Verringerung der Sehkraft)

  • Flecken, Blitze und Glaskörpertrübungen

Wichtig: Die folgende Liste dient nur Ihrem Überblick und kann die Beratung durch Ihren Augenarzt nicht ersetzen.

Gereizte und rote Augen

Rote und blutunterlaufene Augen haben viele Ursachen. Dazu gehören Entzündungen, Allergien, geplatzte Blutgefäße und Traumata. Wenn das Weiße Ihren Augen (Sklera) rot oder rosa aussieht, könnten Sie eine der folgenden Beschwerden haben:

Bindehautentzündung. Wenn Sie Kinder haben, kennen Sie ganz bestimmt eine Augeninfektion, die unter dem Namen Bindehautentzündung bekannt ist. Auch Erwachsene können davon betroffen sein. Wenn die Rötung von Bindehautentzündung stammt, werden Sie zudem Symptome wie Jucken, Brennen oder Stechen, Ausfluss aus dem Auge, Schwellungen oder Wässern haben – oder eine Kombination aus allem. Einige Formen der Bindehautentzündung sind ansteckend und andere nicht. Allergische Bindehautentzündung ist zum Beispiel nicht ansteckend, virale oder bakterielle Formen hingegen schon. Deshalb ist es am besten, Ihren Augenarzt aufzusuchen. Er kann feststellen, welche Art von Bindehautentzündung bei Ihnen vorliegt und was die beste Behandlung ist. Kleiner Tipp: Bis Sie mehr darüber wissen, was Ihr Problem verursacht, sollten Sie es vermeiden, sich die Augen zu reiben. Waschen Sie sich oft die Hände. Zur Erleichterung verwenden Sie kühle, nasse Kompressen auf der Außenseite Ihrer geschlossenen Augenlider.

Augenallergien. Allergien können jahreszeitlich bedingt sein und z. B. im Frühling oder Herbst auftreten – oder immer dann, wenn etwas ein Allergen Ihre Augen reizt. Das können z. B. Schuppen von Katzenhaaren oder Dämpfe sein. Zu den Symptomen von Augenallergien gehören juckende und rote, wässrige und aufgequollene Augen. Wie Ihre Augen betroffen sind, kann von der Jahreszeit und der Art der Pflanzen abhängen, die in Ihrem Wohngebiet wachsen. An einigen Orte treten im Frühjahr und Herbst saisonale Allergieprobleme auf. Viele Menschen können aufgrund von Hausstaubmilben, Schimmelpilzen usw. aber auch ganzjährige Allergien haben. Kleiner Tipp: Probieren Sie es mit kalten, nassen Kompressen an der Außenseite Ihrer geschlossenen Augenlider. Vielleicht hilft Ihnen auch ein freiverkäufliches Antihistaminikum, dass Sie oral einnehmen. Wenn die Allergie Sie weiterhin stört, müssen Sie können Sie Ihren Augenarzt oder Optiker auch nach einer Brille fragen, die Ihnen hilft, Ihre Symptome zu behandeln.

Geplatztes Blutgefäß. Die winizigen Blutgefäße in der Sklera (dem Weißen in Ihrem Auge) können wegen Überanstrengung, Heben, Reiben am Auge oder einfach auch grundlos platzen. Wenn dies geschieht, wird das Auge durch das Blut, das unter der klaren Bindehaut austritt, hellrot. Dies nennt man eine subkonjunktivale Blutung. Ein rotes Auge aufgrund einer subkonjunktivalen Blutung sieht beängstigend aus, ist aber normalerweise harmlos und wird gewöhnlich nicht als Notfall betrachtet.

Kleiner Tipp: Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie Ihren Augenarzt innerhalb von ein oder zwei Tagen nach Feststellung der Symptome aufsuchen. Er überprüft, welche Ursache es für das geplatzte Gefäß gibt. Ansonsten heilt die Blutung von selbst.

Augenkrankheiten. Ein Schlag ins Auge kann zu Rötungen, Schmerzen und verschwommenem Sehen führen. Das Auge kann möglicherweise verkratzt sein, aber es könnten auch versteckte Schäden im Inneren des Auges vorliegen. So ist z. B. eine abgelöste Netzhaut sehr ernst und muss so schnell wie möglich behandelt werden. Ihr Augenarzt sollte ein Augentraumata sofort behandeln, es sei denn, der Schlag war unerheblich. Kleiner Tipp: Um eine sofortige Linderung zu erzielen, legen Sie eine sehr kalte Kompresse oder einen Eisbeutel auf das verletzte Auge. Vermeiden Sie es, zu reiben. Wenn Sie Ihren Augenarzt nicht erreichen können, suchen Sie eine Notaufnahme oder ein Notfallzentrum auf.

Juckende Augen

Fast jedes Augenjucken wird durch eine Art Allergie verursacht. Sehr oft kann leichter Juckreiz mit nicht verschreibungspflichtigen, befeuchtenden Augentropfen gelindert werden. Vermeiden Sie „aufhellende“ Augentropfen, da diese bei längerer Anwendung manchmal Rötungen hervorrufen können. Sie können auch kalte Kompressen oder Eisbeutel verwenden, um juckende Augen zu lindern.

Bei stärkerem Juckreiz kann zusätzliche Hilfe erforderlich sein, z. B. orale Antihistaminika oder verschreibungspflichtige Augentropfen. Auch wenn juckende Augen kein Notfall sind, müssen Sie möglicherweise dennoch Ihren Augenarzt um Rat bitten oder sich eine Brille verordnen lassen.

Wenn Ihre Augenlider rot und entzündet sind, könnten Sie eine Lidrandentzündung haben. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Augenarzt aufsuchen, um die Ursache und die geeignete Behandlung zu bestimmen.

Kleiner Tipp: Versuchen Sie, Ihre Augen nicht zu reiben! Durch Reiben werden Histamine freigesetzt, die den Juckreiz sogar noch verschlimmern.

Verschwommenes Sehen

Wenn Sie unter verschwommenem Sehen leiden, das plötzlich und anhaltend auftritt, betrachten Sie dies als Notfall. Suchen Sie Ihren Augenarzt auf oder gehen Sie in ein Krankenhaus oder eine Notaufnahme.

Wenn ein Auge verschwommen sieht oder Ihre Sicht plötzlich dunkelt wird, als ob ein Vorhang herunterfällt, ist dies ein Notfall. Er sollte sofort von Ihrem Augenarzt oder in der Notaufnahme untersucht werden. Die Symptome könnten auf eine Netzhautablösung oder sogar auf einen Schlaganfall hinweisen.

Wenn Sie leicht unscharf sehen und das Symptom kommt und geht, könnte dies auf Müdigkeit, Trockenheit oder eine Überlastung der Augen hinweisen. Denken Sie daran, dass viele Augenbeschwerden zu verschwommenem Sehen führen können. Dazu gehören Bindehautentzündung, Allergien, trockene Augen und sogar langes Sehen im Nahbereich. Dies sind jedoch meist keine Notfallsituationen.

Kleiner Tipp: Bei leicht verschwommenem Sehen versuchen, Sie Ihre Augen zu testen. Wenn das verschwommene Sehen fortbesteht, vereinbaren Sie einen Termin für eine Augenuntersuchung.

Geschwollene Augen

Eine ungewöhnliche Schwellung um die Augen herum ist oft ein Zeichen für eine Allergie. Natürlich können auch Traumata wie ein Schlag ins Auge zu einer Schwellung der Augen führen.

Kleiner Tipp: Wenn geschwollene Augen – oder, genauer gesagt, geschwollene Augenlider – durch eine Allergie verursacht werden, können Sie ein freiverkäufliches abschwellendes Mittel einnehmen, um die Symptome zu lindern.

Brennende Augen

Brennende Augen können durch Allergien, Trockenheit, Müdigkeit, Augenstress z. B. durch Computerarbeit oder eine Kombination aus diesen Faktoren verursacht werden. Gewöhnlich zeigt das brennende Gefühl keinen Notfall an, aber sie sollten Ihren Augenarzt aufsuchen, wenn es anhält.

Kleiner Tipp: Meist können Brennen und Stechen in den Augen mit freiverkäuflichen befeuchtenden Augentropfen und Ruhepausen gelindert werden. Auch das Auflegen von kühlen, feuchten Kompressen über Ihre geschlossenen Augen kann helfen.

Augenschmerzen

Augenschmerzen können scharf oder stumpf, intern oder extern, konstant oder unregelmäßig, stechend oder pochend sein. Als allgemeine Regel gilt: Wenn Sie neben der Rötung auch Augenschmerzen haben, sollten Sie dies als Notfall betrachten und entweder Ihren Augenarzt aufsuchen oder sich sofort in eine Notaufnahme begeben.

Anhaltende Augenschmerzen, besonders wenn Sie die Augen bewegen oder sanft auf die Augen drücken, können manchmal auf eine Entzündung der inneren Augenteile hinweisen.

Menschen mit rheumatoider Arthritis oder Fibromyalgie (chronische Schmerzen am ganzen Körper) haben oft ebenfalls Augenschmerzen. Manchmal wird das Unbehagen in den Augen auch durch trockene Augen verursacht. Augenschmerzen können eine ernsthafte Ursache haben, etwa eine Uveitis. Hierbei handelt sich um eine Entzündung des inneren Augengewebes, z. B. der Iris. Auch diese Art von Beschwerden sollte so schnell wie möglich behandelt werden.

Augenschmerzen mit verschwommenem Sehen sollten als Notfall betrachtet werden. Suchen Sie sofort einen Augenarzt auf oder wenden Sie sich an eine Notaufnahme.

Kleiner Tipp: Wenn Ihre Augenschmerzen dumpf wie ein Kopfschmerz im Auge sind, aber keine Rötungen oder verschwommenes Sehen hinzukommen, könnte dies durch eine Überbeanspruchung der Augen oder Nebenhöhlenprobleme verursacht werden. In diesen Fällen müssen Sie nur einen Augenarzt aufsuchen, wenn die Beschwerden nicht durch Entspannung der Augen oder durch die Einnahme eines freiverkäuflichen Schmerzmittels gelindert werden können.

Flecken, Blitze und Glaskörpertrübungen

Die meisten Flecken und Glaskörpertrübungen sind normal. Sie werden durch kleine Proteinstücke (Kollagen) verursacht, die in dem klaren, gelartigen Glaskörper umhertreiben, der das Innere des Auges ausfüllt.

Mit zunehmendem Alter wird der Glaskörper flüssiger und diese fadenförmigen Stränge und Formen bewegen sich („schweben“) leichter innerhalb des Glaskörpers, wodurch sie besser wahrnehmbar sind. Außerdem kann sich der Glaskörper von seiner Verbindung zur Netzhaut trennen oder sich von ihr lösen, was zusätzliche Glaskörpertrübungen verursacht.

Einige Glaskörpertrübungen können jedoch darauf hinweisen, dass im Inneren Ihres Auges etwas Ernstes passiert, das zu einer Netzhautablösung führen könnte. Dies gilt vor allem dann, wenn sie von Lichtblitzen begleitet werden.

Als allgemeine Regel gilt: Wenn Sie ein paar kleine Punkte, Fäden oder „Störungen“ sehen, die kommen und gehen, je nachdem, wie müde Sie sind oder in welchen Lichtverhältnissen Sie sich befinden, sind dies normale Glaskörpertrübungen. Wenn Sie jedoch plötzlich Lichtblitze, Wolken von Glaskörpertrübungen oder wirbelnden Nebel sehen oder einen Vorhang über einem Teil Ihrer Sicht haben, suchen Sie am besten so schnell wie möglich Ihren Augenarzt auf oder begeben Sie sich in eine Notaufnahme.

Das Fortschreiten der meisten Netzhautablösungen kann man verhindern, wenn sie schnell behandelt werden. Werden sie jedoch ignoriert, können sie zum Verlust der Sehkraft oder sogar zu Blindheit führen.

Kleiner Tipp: Die meisten Glaskörperablösungen, die Flecken und Glaskörpertrübungen erzeugen, müssen nur beobachtet werden. Sie können jedoch nicht selbst ermitteln, ob Sie eine Glaskörperablösung oder eine weitaus schwerwiegendere Netzhautablösung haben. Wenn also plötzlich Glaskörpertrübungen auftauchen, suchen Sie einen Augenarzt auf.

Fremdkörpergefühl im Auge

Etwas ins Auge zu bekommen, ist nicht selten ein Notfall. Unabhängig davon, ob ein Metallstück, ein Dorn oder ein anderer scharfer Gegenstand in Ihr Auge eindringt – es ist immer wichtig, dass Sie sofort einen Augenarzt oder eine Notaufnahme aufsuchen.

Reiben Sie nicht am Auge und versuchen Sie nicht, das Objekt selbst zu entfernen. Sie könnten zusätzlichen Schaden verursachen. Kleben Sie einen Pappbecher oder einen anderen Augenschutz locker über Ihr Auge und suchen Sie Hilfe.

Kleiner Tipp: Nicht alles, was Ihnen ins Auge dringt, ist ernst. Wir alle haben manchmal irgendwelche kleinen Stückchen unseren Augen. Wenn Sie wissen, dass es nur ein Staubkorn ist, das Ihr Auge reizt, können Sie versuchen, es mit Kochsalzlösung oder mit befeuchtenden Augentropfen zu spülen. Wenn Sie dazu in der Lage sind, versuchen Sie, Ihr Augenlid von innen nach außen zu drehen, um zu sehen, ob Sie das Teilchen herauslösen können. Wenn keines dieser Hausmittel wirkt, gehen Sie zum Augenarzt.

Um mehr über Augenprobleme und die damit verbundenen Symptome zu erfahren, lesen Sie unseren Aritkel über Augenprobleme von A bis Z oder suchen Sie in der Übersicht zur Augengesundheit Ihr gewünschtes Thema.

Find Eye Doctor

Planen Sie eine Prüfung

Finde einen Augenoptiker