Startseite Augenpflege Sehkraft-Ressourcen

Haselnussbraune Augen: Wie entsteht diese Augenfarbe?

haselnussbraune Augen

Haselnussbraune Augen haben etwas Geheimnisvolles.

Menschen beschreiben diese Augenfarbe ganz unterschiedlich: Manche erinnert sie an die Farbe von Haselnüssen, während andere sie goldfarben oder braun-grün nennen.

Einer der Gründe, warum es so schwierig ist, die Farbe von haselnussbraunen Augen zu beschreiben, ist die Tatsache, dass der Farbton sich je nach Kleidung und Lichtverhältnisen zu ändern scheint.

Und obwohl haselnussbraune Augen auch Nuancen von Grün, Bernstein und sogar Blau zu enthalten scheinen, existieren diese Farbpigmente im menschlichen Auge gar nicht.

Wie kommt diese umwerfende Farbe also zustande?

Was bestimmt die Farbe der Augen?

Die meisten von uns haben im Biologieunterricht gelernt, dass wir unsere Augenfarbe von unseren Eltern erben und dass die Augenfarbe Braun dominant sowie Blau rezessiv ist. Zwei Elternteile mit blauen Augen können also kein Kind mit braunen Augen haben, da keines der Elternteile die dominante Form des Gens für braune Augen trägt.

Es stellte sich jedoch heraus, dass die ganze Sache etwas komplizierter ist.

Aktuelle Studien zeigen, dass bis zu 16 Gene (nicht nur eines oder zwei) die Augenfarbe beeinflussen können, was die Vorhersage des Farbtons erheblich erschwert.

Aufgrund der Varianten in den Interaktionen und der Expression mehrerer Gene ist es schwierig, mit Sicherheit vorherzusagen, welche Augenfarbe ein Kind basierend auf der Augenfarbe der Eltern haben wird. Wir wissen jetzt zum Beispiel, dass es möglich ist, dass zwei blauäugige Elternteile ein Kind mit braunen Augen haben. Das wäre gemäß dem alten Modell der Vererbung der Augenfarbe unmöglich gewesen.

Die Augenfarbe kann sich in den ersten paar Lebensjahren auch drastisch ändern. Viele Babys werden mit blauen Augen geboren und entwickeln dann in ihrer Kindheit eine braune, grüne oder haselnussbraune Augenfarbe. Dieses Phänomen hat wenig mit Genetik zu tun, aber es hilft bei der Erklärung, wie haselnussbraune Augen zustande kommen.

Was ist die Ursache für haselnussbraune Augen?

Die Pigmentstruktur im Inneren des Auges, welche die Pupille umgibt und den Augen ihre Farbe verleiht, nennt man Iris. Das für die Augenfarbe verantwortliche Pigment heißt Melanin. Es beeinflusst auch die Hautfarbe.

Bei Babys, die mit blauen Augen geboren werden, ist die vollständige Melaninmenge schlicht und einfach noch nicht in der Iris vorhanden. In den ersten Lebensjahren kann sich mehr Melanin in der Iris ansammeln, was dazu führt, dass blaue Augen grün, haselnussbraun oder braun werden.

Babys, deren blaue Augen braun werden, entwickeln größere Mengen an Melanin. Diejenigen, deren Augen grün oder haselnussbraun werden, entwickeln etwas weniger Melanin.

Babys, die mit dunklen Augen geboren werden, werden ein Leben lang dunkle Augen haben. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sich in ihrer Iris von Natur aus mehr Melanin gebildet hat.

Lichtabsorption und Streuung

Es gibt keine blauen, grünen oder haselnussbraunen Pigmente in den Augen. Augen haben nur unterschiedliche Mengen von Melanin, dem dunkelbraunes Pigment.

Wie kann also ein dunkelbraunes Pigment blaue, grüne oder haselnussbraune Augen erzeugen? Das ist aufgrund von zwei Prozessen möglich:

  1. Das Melanin in der Iris absorbiert unterschiedliche Wellenlängen des Lichts, das ins Auge dringt.

  2. Das Licht wird gestreut und von der Iris reflektiert, wobei manche Wellenlängen und somit Farben leichter gestreut werden als andere.

Augen mit hohen Melaninkonzentrationen absorbieren mehr Licht, das ins Auge dringt, sodass weniger gestreut und von der Iris zurückreflektiert wird. Das Ergebnis ist eine braune Augenfarbe.

Bei Augen mit geringeren Melaninkonzentrationen wird weniger Licht absorbiert, mehr gestreut und von der Iris reflektiert. Da Lichtstrahlen mit kürzeren Wellenlängen (blaues und grünes Licht) leichter gestreut werden als Lichtstrahlen mit längeren Wellenlängen (rotes Licht), erscheinen Augen mit weniger lichtabsorbierendem Melanin grün oder haselnussbraun und Augen mit noch geringeren Melaninkonzentrationen blau.

Die Verteilung von Melanin kann in verschiedenen Bereichen der Iris unterschiedlich sein, was bewirkt, dass haselnussbraune Augen nahe der Pupille hellbraun und im äußeren Bereich der Iris etwas grüner erscheinen.

Haselnussbraune Augen sind ein Kunstwerk

Die haselnussbraune Farbe von Augen ist gleichzeitig komplex und wunderschön, da ihre spezifischen Merkmale durch viele Faktoren bestimmt werden: der Menge und Verteilung von Melanin in der Iris, der Streuung des Lichts, den Pigmentmolekülen, den Lichtbedingungen und der Farbe von Kleidung und Umgebung.

Genau wie es zahlreiche Pinselstriche eines Künstlers erfordert, um ein Gemälde zu erschaffen, so kreieren auch bei haselnussbraunen Augen mehrere Elemente ein einzigartiges Kunstwerk.

Wenn Sie eine Brille tragen, wählen Sie Brillengläser mit einer entspiegelnden Beschichtung, um störende Reflexionen in Ihren Brillengläsern zu eliminieren und es anderen zu ermöglichen, die Schönheit Ihrer haselnussbraunen Augenfarbe zu betonen.

Ändern Sie Ihre Augenfarbe in Haselnussbraun

Falls Ihre Augen nicht von Natur aus haselnussbraun sind, Sie sich aber immer schon haselnussbraune Augen gewünscht haben, können Sie sich Ihren Wunsch mit farbigen Kontaktlinsen erfüllen. Dadurch wird natürlich nicht Ihre eigentliche Augenfarbe, sondern nur deren Erscheinung geändert.

Kontaktlinsen sind in vielen Farben erhältlich, sodass Sie unter mehreren Nuancen von Haselnussbraun wählen können. Dabei kommt es aber nicht nur darauf an, eine Linsenfarbe auszuwählen, die Ihnen gefällt: Die natürliche Farbe Ihrer Augen spielt bei der Bestimmung der idealen Linsenfarbe eine wichtige Rolle.

MÖCHTEN SIE FARBIGE KONTAKTLINSEN KAUFEN? Finden Sie ein Optiker in Ihrer Nähe.

Wenn Sie sehr helle Augen haben, könnten farbige Kontaktlinsen mit einer Tönung zum Betonen Ihrer Augenfarbe eine gute Wahl sein. Diese Linsen haben eine transparente Tönung, die Ihre Augenfarbe durchscheinen lässt. Hellblaue Augen erhalten damit zum Beispiel ein dunkleres Blau. Wenn Ihre Augen hell genug sind, könnten Sie mit einer intensivierenden Tönung womöglich eine haselnussbraune Farbe erzielen.

Wahrscheinlicher ist es aber, dass Sie Linsen mit einer undurchlässigen Tönung benötigen, um Haselnussbraun zu erreichen. Diese Linsen sind so konzipiert, dass Ihre natürliche Augenfarbe mit dem gewünschten Farbton überdeckt wird. Sie eignen sich gut, wenn Sie dunkelbraune Augen haben und möchten, dass sie etwas heller erscheinen, z. B. in einem haselnussbraunen Ton.

Ein Augenoptiker kann Ihnen verschiedene Farben vorstellen und Ihnen dabei helfen, die richtige Wahl zu treffen.

Anmerkungen und Referenzen

McDonald, J.H. Myths of Human Genetics. Sparky House Publishing, 2011.

Genotype-phenotype associations and human eye color. Journal of Human Genetics. January 2011.

Characterization of melanins in human irides and cultured uveal melanocytes from eyes of different colors. Experimental Eye Research. September 1998.

Eye color changes past early childhood: the Louisville Twin Study. JAMA Ophthalmology. May 1997.

Find Eye Doctor

Planen Sie eine Prüfung

Finde einen Augenoptiker